Mo., 29. November 2021



  1. zillerthaal /

    Na dann mal los.

    In Boom-Jahren ‚erwirtschafteten‘ sie 22 Millionen Defizit mit ihrer Fliegerei, jetzt werden es dann wohl 50 werden.

  2. Jennie /

    „Darüber hinaus ist die Standard-Sitzplatzauswahl in der Option enthalten, sowie die Möglichkeit, den gewählten Flug gegen einen Aufpreis von 29 Euro statt 49 Euro bis zum 31. März 2022 umzubuchen.“

    Für den ‚Aufpreis‘ krieg ich ein ganzes Ticket bei den ‚Billigfliegern‘ die Milliarden verdienen anstatt 2 Millionen Defizit wie diese Witzfliegerei.

Kommentieren Sie den Artikel