Sa., 18. September 2021



  1. Jangeli /

    Alle Partys sowie sonstige gehirnlose Veranstaltungen
    komplett verbieten, Kinnekswiss absperren,
    wildes Campen an Flüssen untersagen usw.
    strengere und stärkere Kontrollen in die Wege leiten,
    so kann dies mit dieser Lustgesellschaft nicht weiter gehen,
    die seriösen Bürger werden unschuldigerweise mitbestraft.
    Es stinkt bis zum Himmel.

  2. Nomi /

    Eng heich Clotture ronerem an Owens vun 20h00 bis Mo’es 8h00 zou’gespaart !

  3. J.Scholer /

    Das Resultat misslungener Erziehungspolitik. Die Übeltäter , falls ermittelt, sollte man zu allgemeinen Arbeiten und Naturschutz heranziehen.Überhaupt sollten solche Vergehen mit einjährigem Arbeitseinsatz im Dienste der Allgemeinheit bestraft werden.

  4. Hohengarten /

    Si la police allait plus souvent faire des contrôles dans les endroits qu’ils savent sensibles au lieu d’interdire aux personnes sensées d’aller se promener avec chien et enfants. On fait au plus simple, c’est toujours pareil. A Esch par exemple, il y a des endroits, s’il y avait un contrôle ils auraient beaucoup à faire. Je ne vois jamais de contrôle. La journée oui pour verbaliser ceux qui ont 2 minutes de retard sur leur ticket. Peut être qu’ils ont peur de se faire frapper.

  5. Klawir /

    Schade dass es solange gedauert hat bis überhaupt eine Reaktion der Behörden erfolgte. Wäre da nicht der Zwischenfall mit dem Schwerverletzten gewesen würden die Partys munter weitergehen. Das schlampige und laxe Vorgehen der Behörden bereitet mir immer mehr Sorgen. Alleine schon die Corona Restriktionen hätten die Schließung viel früher nach sich ziehen müssen.
    Bestimmt verlagert sich das Problem jetzt anderswo hin und man braucht wieder 3 Monate um zu reagieren. In Corona Zeiten geht das aber nicht!
    Il y a peril en la demeure!

  6. d?Mim /

    Wat versteet de Här Schuler ennert „Liewen“?

    Sein Dreck am Noper sei Gaart geheien?

  7. neckel /

    @schuler felix

    „Wat enn Blödsinn sollen Leit Liewen lossen“

    Déi Leit déi do gefeiert hu loossen d’Leit stierwen.

Kommentieren Sie den Artikel