Do., 5. August 2021



  1. JZ /

    Ech gesinn bei allem Respekt a Bedaueren net an firwat eng extra Gedenkzeremonie fir Doudeger ( duerch oder mat Covid… dat bleiwt nach emmer ze beweisen). Firwat sinn dei Persounen dei un Longenentzuendung oder Grippe gestuerwen sinn, iwregens en général deiselwecht personnes à risque manner wert? Firwat sinn AIDS-Doudeger manner wert? Firwat sin d‘Affer vu Kriibs, deen dacks mei penibel ass wei Covid manner wert? Oder dei Verkeiersdoudeger dei dacks duerch engem Dretten seng Dommheet stierwen. Oder dei vill méi zahlreich Doudeger duerch Hireschlag oder Herzinfarkt. Wien si mir, a wien ass d‘Regirung fir ze decideieren wien en Doudegen ass deen eng Gedenkminutt zegudd huet a wien net? Lo dreiwt d‘Paranoia awer sou lues laecherlech Bléien.

  2. B.G. /

    Warum Feuerwerk verbieten , die geschlossenen Läden und das kasernierte Volk laufen ja keinerlei Gefahr , oder ?

  3. Baerchen /

    Gud esou Freres ween Mengs du wuel weens du Bas Tradition as Tradition 😂👍😂👍

  4. HTK /

    „Ohnehin impliziere ein Verbot von Feuerwerk auch ein Verbot des Verkaufs von Raketen und Böllern, so die Innenministerin.“
    Mir dünkt das ist dasselbe. Organisierte Feuerwerke von Spezialisten ausgeführt führen selten zu Unfällen.Es sind immer die „Heimspezialisten“ ,oft auch Kinder,die zur Gefahr für sich und die Umgebung werden.

  5. de Prolet /

    Wenn Herr Frères diese Petitionen: zum Jahreswechsel eine Gedenkminute für die Covid- Toten und ein Verbot von Feuerwerk an Sylvester, kann jeder vernünftige Mensch ihn nur dabei unterstützen.

  6. J.C.Kemp /

    Huet d’Chamber net besseres ze di, wéi sech mat dem Polit-Profiléierungs-Unfug ze beschäftegen?

Kommentieren Sie den Artikel