Do., 27. Januar 2022



  1. Wieder Mann /

    Die Spaltung unserer Gesellschaft ist längst vollzogen , die Konsequenzen durch übertriebene Freiheiten bisher noch nicht abzuschätzen. Allerdings wenn eine Minderheit in einem demokratisch entschiedenen mehrheitlichen Prozess glaubt sich mit den Opfern der Nazidiktatur gleichzustellen sind jegliche Grenzen von Anstand verloren. Entschuldigend kann nur sein , sie in den Geschichtsstunden geschlafen oder nicht anwesend waren. Falls dem so ist gehört ein Nachsitzen in Geschichte mit einem Ausflug in ein Konzentrationslager , Plötzensee ,Widerstandsmuseum um Begriffe wie Gestapo, Judenstern, Unterdrückung,Kolloboration zu erklären und diesen traurigen Zeitgenossen vor Augen zu führen vor welchen Karren sie sich aus Angst vor der Impfnadel spannen lassen. Heutige Reportage bei RTL Deutschland .In Sachsen eine Impfgegnerin mit Judenstern auf die Frage der Journalisten zum Vergleich mit dem tödlichen Schicksal der Juden , diese Impfgegnerin in einer Unverfrorenheit dieses Schicksal der Juden in Frage stellte.

  2. Jeronimus /

    Deen Herr do méngt nëtt nëmmen een bësschen vun séch,
    daat sinn ësou nei „Parvenuën“,Geld aséckelen an iwerhiéfléch
    op den normalen Bierger erof glotzen.
    Alles Wichégtuer.

  3. migg /

    [gelöscht]

    —————-
    So sehr wir Ihre Empörung nachvollziehen können: Bitte argumentieren Sie sachlich und verzichten Sie auf Beschimpfungen!

    Beste Grüße aus der Redaktion

  4. Consti.F /

    @Wieder Mann, „Die Spaltung unserer Gesellschaft ist längst vollzogen , die Konsequenzen durch übertriebene Freiheiten bisher noch nicht abzuschätzen.“ Würden Sie uns (mir) bitte erklären, was Sie unter „übertriebene Freiheiten“ verstehen. Danke

  5. Wieder Mann /

    @Consti:Übertriebene Freiheiten sind , wir die Augen vor der Realität der Gravität der Probleme , deren Konsequenzen verschließen und glauben trotzdem im Konsens, im Dialog, der humanistischen Nächstenliebe , Gesellschaftsnorm diese zu lösen. Die Realität dieser Denkweise , sie an an Grenzen kommt , wo unsere Demokratie , die Bürger nur durch undemokratische , nicht humanitäre , unpopuläre Entscheidungen geschützt werden kann oder die Demokratie , ihre Freiheiten in Tumulten, Aufruhr,Krieg,Kriminalität untergeht.

Kommentieren Sie den Artikel