So., 22. Mai 2022



  1. weit /

    Rifkin und GAFA sind das selbe. Durch Überraschung bestehende Strukturen zu zerstören und die Macht GAFA zu übergeben.

  2. MarcL /

    In der Tat gibt die Rifkin-Studie nicht auf Alles eine Antwort, deshalb darf man auf die kommenden Nationalwahlen gespannt sein wie sich unsere Parteien dieser Herausforderung stellen. Eine Möglichkeit für Underdog-Sozialisten den Menschen neue Perspektiven zu eröffnen.

  3. Serenissima, en Escher Jong /

    Der Mann hat seine „angepasste“Studie“ an Luxemburg verkauft die er vorher schon 2, 3 mal an andere INteressenten in der Welt verkauft hatte, sehr umstritten in den USA als Futurologe weil er ja auch kein richtiger Volkswirt ist aber eben für Etienne dans la lune der Renner..und die Regierung ist gefolgt…nun haben wir ein teures Papier auf dem Tisch und jetzt kann man endlos darüber diskutieren..Rifkin ist aber wieder abgereist..

  4. Marius /

    Ob man von einer Rifkin Studie sprechen kann, wage ich zu bezweifeln. Eine Refkin Vision wäre eher angebracht.
    Der Mann war in seinem früheren Leben Schriftsteller und hat es bis zum Nobelpreisträger geschafft. Er ist also keinesfalls predestiniert wirtschaftliche Prognosen zu erstellen. Der Mann trampelt auf fremden Beeten herum.
    Schaut man sich die Zukunftsbücher der 60 Jahre an, stellt man fest, dass fast nichts so zugetroffen ist, wie geweissagt.Es handelte sich lediglich um Visionen von einigen kühnen Futurologen, deren Phantasie ihnen dumme Streiche gespielte hatten. Moi, je ne mange pas de ce pain là.

    • René Charles /

      Hien as ee gudde vendeur. „Omm.“

      Politiker, déi selwer vu villes keng Ahnung hun, bieden hien einfach mol un.
      A weisen bei all Ried wéi glécklech se sin déiselwecht Visio’unen ze hun.

      Am Fong as ët eng Opzielung vun all Punkten, déi méi oder wéineger jiddereen iergendwéi betreffen/ploen, awer guer nët Léisungen fir all eenzelt Land kann hier gin. Insofern wertlos well dat ’sech zesumme sëtzen‘ längst ugeregt as, vill der awer guer nët matmaachen well se am Alleingang wëlle glänzen fir kommend Walen, an dat op Europa- an Landesniveau.

  5. Jolly Joker /

    Schuster bleib bei deinem Leisten gëllt nach ëmmer an iweralll!!

  6. luss /

    Herr Montebrusco ich stimme ihnen voll zu. In den vergangenen Tagen haben sich in Kommentaren Leute ueber Lebensmittelverschwendung , Cattenon,Energiekosten,Index Klimawandel erregt.
    Kreislaufwirtschaft, dezentrale Energieproduktion,lokale Lebensmittelproduktion alles Bestandsteile der Rifkinstudie koenen zu oben genannten Problemen Loesungen liefern.

  7. Ekojhang /

    Es freut einen doch zu lesen dass wir von der dritten industriellen Revolution sprechen. Anscheinend hat Rifkin und seine luxemburgischen politischen Jünger noch nichts vom ökonomischen Forum von Davos gehört wo 2016 schon von der vierten industriellen Revolution gesprochen wurde und auf die sozialen Konsequenzen aufmerksam gemacht wurden. Bravo Politiker, man ist mal wieder von der Unwissenheit eingeholt worden!

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos