Mo., 15. August 2022



  1. Kamill /

    Reiches Luxusburg wird dann über die Grenzen behauptet,
    die gespaltene Gesellschaft nimmt immer mehr zu.
    Manche Geschäfte übertreiben mit einer unbegründetetn
    Teuerung,alles wird überhaupt nicht kontrolliert,
    ULC usw. laabern nur herum,aber sind nicht im Stande
    was für ihre Mitglieder oder Bürger zu unternehmen,
    die Politiker sowie so nicht.

  2. Hagar /

    Tjo, Här Bettel… da macht dach mol eppes!
    „Et kascht wat et kascht“, keeft iech bei deenen Präiser jiddefalls kee méi of…

  3. Grober J-P. /

    Irgendwie komisch das Ganze. Meine LIeblingsbrötchen seit letzter Woche + 25, %, Lieblingskekse + 17,8 %, Bananen -36 % minus!
    In Zukunft nur noch Banane flambée zum Mittagessen.
    Verstehe nix mehr.

  4. Grober J-P. /

    @ Steffen/ Habe Putin erzählt, dass meine Erdgasrechnung um 125 % seit Sommer 2021 gestiegen sei. Er sagt, das würde bestimmt nicht an ihm liegen. Wenn ich der Webergruppe beitreten würde, bekäme ich eine eigene Gasleitung! 🙂

  5. Jeff /

    @steffen – um sprong richtung 34 an 23 ))
    @Hagar – et kascht jo och wat et kascht – just dass mir et mussen bezuelen !!! Madame Blärbock huet jo gesoot dass de Fridden kee Präis hätt – also stellt Iech drop an dass dat heiten just den ufank ass!! Waffen a Sanktiounen sinn deier

  6. De soziale Fred /

    Hâptsaach Létzebuerg as am Ranking op der éischter Plaatz vun de räichste Länner op der Welt. Do sin eis Politiker jo lo ganz stolz drop, mee dass de klenge Biirger sech näischt méi ka leeschten as hinne sch…egal. Den Bettel seet jo, mär loose keen am Reen stoen, da wärte mär lo al ee Prabbli kréien, well de Reen kénnt bestëmmt, an dât net ze kuerz.

  7. dioclervaux /

    6 Leit grillen, 200€ ?
    Wann een 6 déck Côte à l’Os beim Metzler keeft, dann huet een fir 200€.
    Wann een awer Grillwurscht an Kotelette keeft wéi daat alt esou üblech ass, dann bleiwt een wäit ënner 100€.
    Entweder ass den Artikel falsch oder Madame kann nët akafen.

  8. Dierbecher /

    6 Leit grillen, 200€ ?
    Wann een 6 déck Côte à l’Os beim Metzler keeft, dann huet een fir 200€.
    Wann een awer Grillwurscht an Kotelette keeft wéi daat alt esou üblech ass, dann bleiwt een wäit ënner 100€.
    Entweder ass den Artikel falsch oder Madame kann nët akafen.

  9. Jill /

    @Jeff – stëmmt! Daat heiten as just den Ufank!
    Sou séier as deen Krich nach nët faërdeg. An duerno daerfen mer mat bezuehlen fir d’Ukraine erem opzebauen. An iergendwann spéider gin mer dann gewuehr dass d‘Oligarchen aus der Ukraine e groussen Deel vun de Milliarden agesäckelt hun.

  10. Arm /

    Ma da sit dach net esou streng mat eiser Regierung de rappe sech den Arsch vir de mat decke Gehälter op de aner hun se keng Zeit

  11. H.Horst /

    Aha, sie können sich also nicht mehr alles leisten. Welch eine Arroganz verbirgt sich dahinter. Es ist also normal, dass man sich alles leisten kann. Gehts noch ? Frage: Braucht man jeden Mist den es zu kaufen gibt ?

  12. Filet de Boeuf /

    Ist nicht so schlimm, dann müssen einige Luxemburger eben jetzt einen Mieter für ihre Drittwohnung besorgen.

  13. Kamill /

    Ett muss dach nëtt ësou schlemm sinn,ëmmer gëtt gejeimert,
    drei Autoën,d.h. een Auto am Stood pro Persoun,
    vill déck SUV’s op de Stroossen, Sondess sin d’Restoën voll,
    sechsmol am Joër an d’Vakanz,bis ëlo ass munchen nach
    ëmmer neischt gudd genug, oder? Sinn daat vieilleicht nëmmen
    déi Neireich oder déi Staatsgesellschaft,natirléch gëtt och nach
    Normalkléngverdinger,déi all Cent musse dreimol dréinen fir
    iwert d’Ronnen ze kommen,do misst eise iwerhiefléche Bettel
    séch mol endléch eng anfaalle loossen, mais ech mengen
    deem sinn déi kléng Schluckerten scheiss egaal.
    Léiwer séch no baussen mat reicht Luxusburg bretzen.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos