Do., 22. Februar 2024




  1. JJ /

    Der Mann kennt sich aus. Wie sagte einst ein bekannter Jurist: “ Wenn mich einer fragt:“Willst du Finanzminister werden?“ dann sage ich „NEIN“ denn ich habe das nicht gelernt. Aber in der Politik kann anscheinend jeder alles. Mal gespannt.

  2. Ujheen /

    @ JJ

    Äeren Fayot ass Affekot, a wat hat e fir en Amt wéi Ãer Gambia nach do woar?Hien hat dat natierlech geléiert niewent sénger Juristerei, gell?

  3. JJ /

    @Ujheen,
    setzen 6. Sie haben das Thema nicht verstanden. Es geht darum,dass in der Politik jeder alles machen kann,ob er es gelernt hat oder nicht.Der heutige Premier brauchte drei Anläufe unter JCJ um einen Haushalt auf die Beine zu bekommen.Auch „Affekoten“ müssen das lernen.Aber es gibt ja genügend Kontrollinstanzen.

  4. Kurt /

    @ JJ / Wo waren denn diese/ihre Kontrollinstanzen die letzten 10 Jahre als ihre Gambia das Steuergeld zum Fenster rauswarf und es verbrannte? Von dem lauteren und niemals betrügenden und nie lügenden Ex-Premier nicht zu sprechen.
    Sie bekommen keine 6, können sich aber setzen.

  5. JJ /

    @Kurt,
    tja die Kontrollinstanzen saßen auf der Oppositionsbank.Und die Tram und der ÖT können sich sehen lassen.So werden Steuern platziert und nicht mit Protzgebäuden etc. Auch Corona war beispielhaft regiert im Vergleich zu den Nachbarn.

  6. BPat /

    @JJ
    Ich glaube sie sind nicht richtig informiert . Die Tram wurde unter der CSV/LSAP Regierung beschlossen. Damals war die Luxemburgstadt Bürgermeisterin samt Schöffenrat dagegen
    JC Juncker wollte den Öffentlichen Transport Jahre vor Gambia gratis machen . Damals waren die Grünen mit dem Rädelsführer Bausch dagegen

  7. Kurt /

    @ JJ / Sie kennen und wissen gar nichts! Die Trambahn war schon
    gestimmt als ihre Grünen noch in der Chamber gestrickt haben und der Obergrüne mit dem langen roten Schal strikt dagegen war.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos