Mo., 23. Mai 2022



  1. MarcL /

    Bei Facebook ist Skepsis wohl von vornherein angesagt, bei ihrem Beitrag Herr Schock aber auch! 1200 Facebook Nutzer in den USA, darunter eine nicht genannte Zahl an 65-jährigen und älteren Herrschaften die anfälliger sind für über Facebook verbreitete Falschnachrichten. Ob diese geringe Anzahl an Teilnehmern wohl ausreicht um einen sinnvollen Schluss aus der Studie zu ziehen?

    • KTG /

      Nur die älteren Herrschaften? Die meisten Krankheitsbefürworter, die sich gegen Impfungen aussprechen, sind leider junge Leute, die ihre Recherchen auf Facebook durchführen.

  2. Zahlen /

    Viel Glück!
    Die Hälfte der Bevölkerung hat nun mal einen IQ von unter 100, da seh ich schwarz.

    • KTG /

      Das Problem ist auch anders gelagert: Es gibt Leute, die absolut keine Medienkompetenz haben. Auch junge Leute im Alter zwischen 20-30 habe ich schon gesehen, die nicht mal wissen, wie ein Computer angeschaltet wird, die kein Bild in ein Word-Dokument einbauen können, usw.
      Einfache Sachen, zu schwer für manche Leute. Dabei verhält es sich wie mit den Analphabeten, ein gewisser Prozentsatz der Bevölkerung wird sein ganzes Leben nicht schreiben können. Ein gewisser Prozentsatz der Bevölkerung wird lebenslang nicht mit einem Computer umgehen können. In Kombination mit mangelnder Lesekompetenz (die in der Tat einen größeren Teil der Bevölkerung betrifft) ist das eine explosive Mischung.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos