So., 28. November 2021



  1. Paul /

    En wonnerschéinen Moment am Liewen vun engem Ierwgroussherzog. Och den Vize-Premier an Verteidegungsminister wor ganz ému. Mol endlech en obliewen aus der Covid Monotonie.

  2. jean-pierre goelff /

    Lëtzeburg ass dach och ,,ville des roses,,genannt gin,oder?Daat do ass eng gudd Saach,mee,ech hun eng aaner Foto gekuckt an do ging ech soën den Mr.Transportminister soll sech een aaneren Schneider sichen……zimlich schlecht gekleed!

  3. carla /

    De Rouse-Willy huet och nawell zolidd zougeluecht.

    Wéini schafe mer déi Famill endlech of, sou dass se kënnen am Frankräich bleiwe, wou se higehéieren.

  4. HTK /

    Gut daß es noch wichtige Events gibt.Ein schöner Augenblick im Leben eines Erb-Großherzogs. Zwar schleppen wir,die Otto’s die täglich zur Arbeit gehen,die Aristokratie mit uns herum,obwohl sie niemand braucht. Als sie vor Äonen noch die Funktion hatten, zusammen mit den Brüdern im Geiste ,den Vertretern Gottes auf Erden,das Volk auf’s schändlichste auszubluten,wäre es ihnen fast an den Kragen gegangen. Nun sind sie nur noch kostspielige Akteure die bei Gelegenheit vor die Kameras treten um den Boulevard zu bedienen.

  5. J.C. Kemp /

    Wie schön, dass noch Rosen getauft werden! Ich hoffe auch, dass Hochwürden Gasperich den nassen Besen schwang und das Weihrauchfässchen schwenkte, bevor man zum Crémant schritt. Oder war es eine weltliche Zeremonie und es blieb beim Schaumwein.

  6. venant /

    @carla

    „De Rouse-Willy huet och nawell zolidd zougeluecht.“

    Et ass jo och eng fett Rous.

  7. Garce /

    Eine Tradition lebt weiter, Adeligen in den Arsch kriechen und Sachen nach ihnen benennen.

  8. Joëlle /

    @J.C. Kemp

    „Wie schön, dass noch Rosen getauft werden!“

    2 Drittel der Kinder werden ja nicht mehr getauft, also muss das Business umschwenken und irgendeinen Adeligen als Reklame benutzen, die fallen ja auf alles rein.

  9. Günther /

    @J.C. Kemp

    „…Weihrauchfässchen schwenkte, bevor man zum Crémant schritt. Oder war es eine weltliche Zeremonie und es blieb beim Schaumwein.“

    Cremant IST Schaumwein.

  10. J.C. Kemp /

    @Günther / 11.9.2021: Die weltliche Zeremonie liess Weihrauch und -wasser weg und es blieb beim Schaumwein aka Crémant (wenn man nicht zweimal das gleiche Wort benutzen möchte)

    Aber wie sagte bereits Saint-Ex: „Parce-qu’il faut toujours tout expliquer aux grandes personnes.“ Ich sehe, Sie gehören auch dazu!

Kommentieren Sie den Artikel