Mi., 21. Februar 2024




  1. max.l /

    gudd esou, ëch hun och meng Bedenken..
    së frou driwwer dass Du besuërgt bass an direkt reagéiert huës..
    ët stin sëcher vill Läit hannert Dir..

  2. Robert Hottua /

    Die von Herrn PREGNO erwähnte Strenge ist aus der Geschichte der CSV, die 1945 nahtlos aus der bistumsnahen „Rechtspartei“ hervorging, erklärbar.
    MfG
    Robert Hottua

  3. JJ /

    Man müsste wissen von wessen Sicherheit Herr Pregno spricht: von der Sicherheit des Bürgers oder von der der Kriminellen. Mit solchen Einstellungen werden die Straßen nicht sicherer.Im Gegenteil,mit der Gewissheit,dass einem nichts passieren wird gaunert es sich leichter. Die Straße kocht und das ist sich nicht wegen der scharfen Gesetze.

  4. Nomi /

    An wann dei‘ Menschenrechtsorganisatio’unen mol alert wiren fir Menschenrechtsproblemer an den Hiirkunftslaenner obzedecken !

    D’Ursachen an den Hiirkunftslaenner ausmerzen !

  5. Sam /

    „Wer die Freiheit aufs Spiel setzt, um mehr Sicherheit zu gewinnen, geht die Gefahr ein, dass man am Ende beides verliert.“ schön gesagt

  6. Mellitapidui /

    Wenn es hier eine Statistik über Männer gäbe die den meisten „+*ç%&?“ von sich geben ständen sie an erster Stelle und der von der Sécurité Routière zweiter Stelle.

  7. Ben Scheuer /

    Bei dem do as et ganz aehnlech wei beim Blanche Weber: alles waat den kritisiert mecht eis Regierung richteg.

  8. Emile Müller /

    Ach ja, die liebe Rede der Menschenrechte, leider werden hier immer wieder die Pflichten vergessen. Unsere Freiheit funktioniert nur so lange wir nicht die kleinen Lücken maßlos ausnutzen. Dort wo unsere Freiheit nicht mehr funktionieren, da sie zum Leid der Mehrheit ausgenutzt wird muss eben nachgebessert und reguliert werden um ein miteinander zu garantieren. Wenn jemand mit Drogen erwischt wird, also eine Strafftat begangen hat und direktes Fluchtpotential besteht da unsere Grantzen nie weit weg sind, ist es nur verantwortlich eine solche Person direkt vor Gericht zu stellen damit ein Richter eine Entscheidung des weiteren Verfahrens treffen kann.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos