Mi., 28. Juli 2021



  1. Knuppejang /

    Eine sehr gute Nachricht für Luxemburg!!! Hei si scho genuch Leit. Mir brauchen net nach méi Wuessdem mais Réckgang, fir datt ee mol neess otme kann!!!

  2. Bpat /

    Gott sei Dank . Nach EU zu Lëtzebuerg . Wéi wann mir net genuch Wunnengnout hätten

  3. Judd mat Gaardebounen /

    Mittels Losung wird es Paris anstatt Dublin. Un petit rouge anstatt Stout demnach.

  4. P.M. /

    Sou geet dat dach net virun. Mir verbauen d’Gaasperecher Wisen, de ganze Kierchbierg,… wat kënnt als nächst? Lëtzebuerg war mol d’Département vun de Bëscher. Ons Grousselteren hunn als Bauren am Aklang mat der Natur gewunnt a mir man alles freckt. Wisou? Well eemol een gesot huet mir bräichte Wuessdem. Mais Beem wuessen net an den Himmel. Ons Grousselteren wossten dat. Et geet elo duer. Mir brauchen net nach méi Aarbechtsplaatzen an nach méi Leit. Mir brauchen een Gesetz wéi zu Déifferdeng, dat Eefamilienhaiser landeswait schützt an mir brauchen ee Gesetz dat beseet, datt fir all fräien Terrain deen bebaut gëtt, eng gläichgrouss bebauten Fläch muss fräigemat ginn. An virun allem, brauche mer keng nei Stroosse méi! An och keng nei Autoën.

  5. Serenissima, en Escher Jong /

    Eine gewisse Logik, da die ESMA ,das heisst die EU Kapitalmarkt Aufsichtsbehörde ist ja auch in Paris, jetzt kommt eben die EU Bankenaufsichtsbehörde EBA noch hinzu…Paris /Macron ist eben gierig und da Deutschland ja die EZB und die Versicherungsaufsichtsbehörde EIOPA hatte musste man Frankreich was abgeben….und Luxemburg hat eben verloren weil es mit einer loser Mannschaft unter Führung von dem Finanzminister eben nicht genügend Stimmen erhaschen konnte….Luxleaks etc…haben auch dazu beigetragen dass Luxemburg eben im Schwefelgeruch als Finanzplatz da steht in der Wahrnehmung der EU Partn Länder…..in Gegensatz zu der Ville lumière …

    • panther /

      Luxemburg hätte seine Kandidatur nicht stellen sollen, oder hatten wir gar keine andere wahl ?
      Bettel hat noch nachträglich verlauten lassen dass „unser Dossier“ eins der Besten gewesen sei was leider in vielen Punkten nicht stimmt. Die EBA sollte an der route d’Arlon angesiedelt werden, also in Rufweite zur nationalen Aufsichtsbehörde der CSSF…ein absolutes no-go für eine EU Institution.
      Die EBA sollte in der nähe der Systemrelevanten europäischen Banken und ausserhalb des Euro-raums angesiedelt werden – Luxemburg erfüllt diese anforderungen leider nicht und es ist demnach auch nicht tragisch dass die 200 Beamten nicht nach Luxemburg kommen.

  6. johnny 44 /

    Wien huet daat dann nees verschloof?Daat wär dem JCJ nit geschitt.

Kommentieren Sie den Artikel