Fr., 20. Mai 2022



  1. Jek Hyde /

    „Et gi méi Kette wéi rosen Honn“. En aalt lëtzebuerger Sprechwuert.

  2. en Idealist /

    Ab in den Knast. Und wenn er da rauskommt, wird er zur Gefahr für die Allgemeinheit. Für diese aggressiven Jugendlichen gibt es in Deutschland eine spezielle Therapie und entsprechende, erfolgreiche Auffangcamps, wo sie ihre Wut und ihren Frust in einem geschützten Umfeld abreagieren und ausleben können und lernen ihre Angriffslust in den Griff zu bekommen. Ohne solche Begleitmassnahmen in die Resozialierung sind diese Täter in spe eine tickende Zeitbombe.

  3. Karl /

    wir können unsere Probleme nicht immer auf andere Länder aufteilen (so nach dem Moto wir haben es ja)was für ein Quatsch ist das denn wieder?

  4. en Idealist /

    @ Karl. In Ihren Augen mag das Quatsch sein. Habe nicht gefordert, dass wir die aggressiven Jugendlichen in die BRD abschieben sollen, sondern dass wir hierzulande ähnliche Massnahmen ergreifen resp. entsprechende fachgerechte Erziehungsanstalten einführen sollen. Also bitte interpretieren Sie mich richtig.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos