So., 16. Mai 2021



  1. Therese /

    „Wir leben in einem demokratischen Staat“
    Dat kann een leider net mei bestätegen.Eis Freiheet get emmer mei ageschränkt an d’Iwerwachung nom Styl 1984 (George Orwell) höllt zou.An dat Alles maam COVID-19-Firwandt.Fraglech ass et.ob mir eis Freiheeten erem zereckkreien.
    Police mecht hier Aarbecht,dat ass kloer.Mais verschidden Agenten missten e besschen méi Taktgefill brengen an net d’Leit direkt als Verbriecher dohistellen.Dat gellt net nemmen fir Hygienemossnahmen,mais och am Alldag.

  2. HTK /

    Ob die Kids auch noch smilen,wenn Mutti auf der Intensivstation erstickt? Wir wären vielleicht schon weiter wenn nicht solche „Querdenker“ die Maßnahmen ständig torpedieren würden.

  3. viva la vida /

    Den Här Mosar wärd sech jo secher net un eisem däitschen Noper orientéieren wou d’Polizei sech all Dag en Aarmutszeugnis ausstellt. Wann ee kuckt wat do lass ass, da kann een et matt der Angscht ze dinn kréien. Et erënnert ganz staark un 1933. Ganz schlëmm! An zu Bréissel kucken se no. Firwat war scho méi d’Europäesch Gemeinschaft gegrënnt ginn? Scho vergiess?

  4. trotinette josy /

    Wir leben in einer Demokratie und in einer Demokratie haben sich die Minderheiten dem Gesetz und den Vorschriften unterzuordnen. So manche Verbote mögen nicht von jedermann verstanden werden, die Gründe dafür sind mannigfältig, dennoch heisst es sie zu akzeptieren, wenn auch zähneknirschend. Das Gegenteil von Demokratie ist Anarchie und Chaos. Wer will schon in einer solchen Gesellschaft leben, in der jeder tun und lassen kann was er will? Diese Pandemie kann nur durch strikte Disziplin und Solidarität besiegt werden, so lange dies nicht der Fall ist, so lange werden wir Masken tragen müssen. Es ist Aufgabe der Polizei , der Ordnungskräfte, dafür zu sorgen, dass die bestehenden Regeln eingehalten werden.

  5. Bruno /

    @Therese

    „Wir leben in einem demokratischen Staat“

    „Dat kann een leider net mei bestätegen.

    Déi ‚Aschränkungen‘ si vun Ären demokratesch gewielte Volleksvertrieder sou decidéiert ginn.
    Sou fonctionéiert dat an Dir hutt just ze maache wat déi soe, wéi mir all.
    DAT ass Demokratie, net wa jidderee mécht wat e Loscht huet.

    „Eis Freiheet get emmer mei ageschränkt an ..“
    Fréier hate mir Männer d’Recht eis Fraen ze zerschloen, dat Recht hu mer och missen opginn. 🙂
    Tempi Passati.
    Mir doe schliisslech zënter iwwer 30 Joer Kondomer un, déi Pandemie ass och nach ëmmer net eriwwer.
    Eng Mask am Cactus ass Pippifax dogéint.

Kommentieren Sie den Artikel