Der Pole Michal Kwiatkowski ließ im abschließenden Zeitfahren bei Tirreno-Adriatico nichts mehr anbrennen und sicherte sich den Gesamtsieg der Rundfahrt zwischen den zwei Meeren. Dafür reichte am Dienstag ein 12. Platz im Zeitfahren über 10 km. Das Podium komplettierten der Italiener Damiano Caruso (BMC/+24 Sekunden) und der Brite Geraint Thomas (Sky/+32 Sekunden).

Der Tagessieg ging an den Australier Rohan Dennis (BMC). Bob Jungels wurde 20. auf 25 Sekunden. In der Gesamtwertung schloss der Luxemburger aus dem Quick-Step-Team die Rundfahrt als 18. ab, auf 3:56 Minuten.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here