Der Hoffenheimer Höhenflug geht weiter, und auch Rekordmeister Bayern München ist auf dem Vormarsch.

Trotz eines frühen Rückstandes setzte sich Sensations-Aufsteiger 1899 Hoffenheim am 10. Spieltag der Bundesliga noch 3:1 (0:1) beim VfL Bochum durch und holte sich damit die Tabellenführung zurück, die das Team von Trainer Ralf Rangnick für 24 Stunden an Bayer Leverkusen „ausgeliehen“ hatte.
Auch die Bayern kämpften sich nach einem Rückstand bei Eintracht Frankfurt noch zu einem 2:1 (0:0)-Erfolg und halten als Tabellen-Vierter Tuchfühlung zu den Champions-League-Plätzen. Mit 18 Zählern liegt das Team von Jürgen Klinsmann nach dem dritten Bundesliga-Sieg in Folge zwei Punkte hinter dem Hamburger SV, der 2:0 (1:0) gegen den VfB Stuttgart gewann. Davor rangieren noch Hoffenheim (22) und Leverkusen (21).
Unterdessen hat der 1. FC Köln nach seinem Zwischenspurt bereits die zweite Niederlage einstecken müssen. Das Team von Trainer Christoph Daum kassierte beim 0:1 (0:0) gegen Dortmund die zweite Heimniederlage der Saison und muss sich wieder nach unten orientieren. Im fünften Spiel des Abends siegte Berlin gegen Hannover 3:0 (0:0) und schob als Fünfter mit jetzt 18 Punkten Schalke 04 aus den UEFA-Cup-Plätzen. Die Königsblauen hatten am Dienstag einen 3:0-Erfolg in Karlsruhe gefeiert.

Im Überblick

Dienstag:
Werder Bremen – Leverkusen 0:2
Wolfsburg – M’Gladbach 3:0
Karlsruhe – Schalke 04 0:3
Bielefeld – Cottbus 1:1
Gestern:
Hamburger SV – VfB Stuttgart 2:0
Frankfurt – Bayern München 1:2
Hertha BSC – Hannover 96 3:0
VfL Bochum – 1899 Hoffenheim 1:3
1. FC Köln – Dortmund 0:1