09. April 2017 14:55;Akt: 09.04.2017 15:03

Hamon spricht sich für Wahl Mélenchons aus

FRANKREICH

Benoît Hamon will seine Anhänger auffordern, den Kandidaten der France Insoumise, Jean-Luc Mélenchon, zu wählen, sollte dieser die zweite Runde erreichen. Die französischen Präsidentschaftswahlen werden immer spannender.

 (Bild: AFP)

Der Linksaußen-Kandidat Jean-Luc Mélenchon kann sich über neue Unterstützung freuen. Der momentan in Umfragen aussichtslos zurückliegende Kandidat der französischen Sozialisten Benoît Hamon sagte im französischen Fernsehen, er werde seine Wähler zur Wahl Mélenchons aufrufen, sollte dieser die zweite Runde bei den Präsidentschaftswahlen erreichen.

Hamon machte die Aussage in der Sendung "On n'est pas couché" auf France 2, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag ausgestrahlt wurde. Hamon antwortete auf die Frage des Moderators nach seiner Wahlempfehlung für die zweite Runde: "Moi, je vais vous répondre franchement: Mélenchon."

Noch zwei Wochen

Als Grund nannte Hamon Gemeinsamkeiten in beiden Wahlprogrammen. Vor wenigen Wochen hatte sich Hamon mit Mélenchon getroffen, um sich dessen Gefolgschaft zu sichern. Mittlerweile liegen die beiden Kandidaten in Umfragen aber weit auseinander. Während Hamons Zuspruch rapide schwindet, wird Mélenchon nun gleichauf mit dem konservativen Kanduidaten Fillon und nur knapp hinter dem Mitte-Kandidaten Emmanuel Macron (En Marche!) und der Front-National-Chefin Marine Le Pen geführt.

Käme es zu einem Duell in der zweiten Runde zwischen Mélenchon und Le Pen, sagen die Umfragen einen haushohen Sieg des Linkskandidaten voraus. Der Vorsprung wäre demnach noch größer, als wenn es zu den Paarungen Le Pen gegen Macron oder Le Pen gegen Fillon käme. Die erste Runde der französischen Präsidentenwahl findet in zwei Wochen am 23. April statt. Das Datum für die Stichwahl ist der kommende 7. Mai.

Tageblatt.lu/A.B.

Zum Thema