15. Januar 2016 20:54;Akt: 16.01.2016 10:29

„Sicheres Ziel in unsicheren Zeiten“

SALON VAKANZ

Bis Sonntag wird allen Menschen die Möglichkeit geboten der Kälte Luxemburgs für ein paar Stunden zu entfliehen und schon mal den Sommerurlaub zu buchen.

Rund 200 Aussteller, aus allen Herren Ländern sind auf der 25. Salon Vakanz vertreten und werden alles daran setzten die schönste Zeit des Jahres so perfekt wie nur möglich zu gestalten. Wer während der Tourismusmesse bei einem der zahlreichen Reiseunternehmen bucht, kann vor Ort auf saftige Rabatte hoffen. Neben bekannten Reisedestinationen wie Tirol, Frankreich oder die Vulkaneifel sind auch exotischere Länder, wie zum Beispiel Indien, Canada oder Ecuador mit Ständen vertreten.

Fallschirmsprung

Besonders Mutige können eine Super G Abfahrt auf einem Ski-Simulator meistern oder mit dem Fallschirm in 4 D Animation über Rio abspringen. Wer nicht ins Ausland reisen möchte, der wird auf dem Discover Luxemburg auf seine Kosten kommen.

Der Luxexpo-Direktor Jean-Michel Collignon eröffnete die 25. Auflage des Salon Vakanz gestern Mittag. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Tourismusmesse dieses Jahr noch spritziger, lebendiger und besser auf die Besucher zugeschnitten zu gestalten“, so Collignon.

Die Staatssekretärin Francine Closener kam ebenfalls zu Wort. Die Tourimusbranche befinde wegen der zahlreichen Attentate rund um die Welt in einer schwierigen Situation, so Closener. „Luxemburg ist eines der sichersten Länder der Welt. Das müssen wir den Gästen mit auf den Weg geben. Luxemburg ist ein sicheres Ziel in unsicheren Zeiten“, sagte die Staatssekretärin.

Erste Eindruck

Der Empfang der Touristen müsse verbessert werden. „Der erste Eindruck der Touristen ist sehr wichtig für das Land. Wir müssen in Zukunft weiterhin in den Flughafen, den hauptstädtischen Bahnhof aber auch die Tankstellen investieren“, so Closener in ihrer Rede. Außerdem soll der Kongresstourismus im Großherzogtum weiter ausgebaut werden. Die ersten zehn Monate des vergangenen Jahres wiesen einen neuen Besucherrekord auf. So konnten 1,4 Prozent mehr Übernachtungen als 2014 werden.

Die Tourismusmesse ist heute und morgen von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Die Editpress Gruppe ist ebenfalls mit einem Stand vertreten, wo sie bei einem Gewinnspiel eine Reise gewinnen können.

Tageblatt.lu