Frankreich

15. Mai 2012 11:22; Akt: 15.05.2012 11:30 Print

Präsident Hollande ins Amt eingeführtPräsident Hollande ins Amt eingeführt

Eineinhalb Wochen nach seinem Wahlerfolg hat François Hollande die Amtsgeschäfte seines Vorgängers Sarkozy übernommen.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Mit François Hollande hat Frankreich erstmals seit 17 Jahren wieder einen sozialistischen Präsidenten. Eineinhalb Wochen nach seinem Wahlerfolg wurde der 57-Jährige am Dienstag offiziell im Pariser Elysée-Palast in sein Amt eingeführt. Sein Mandat bestehe darin, ein unter seiner Schuldenlast ächzendes Frankreich wirtschaftlich wieder aufzurichten und in Europa einen neuen Weg aufzuzeigen, erklärte Hollande nach seiner Amtsübernahme.

"Unsere Differenzen dürfen keine Hürden werden", betonte er mit Blick auf die von ihm geforderte Einheit der Nation. Auch bei der Wirtschaft sei es Zeit für den Wandel: "Es wird Zeit, die Produktion vor die Spekulation zu setzen." Beim ökologischen Umbau der Energiewirtschaft sei ebenfalls neue Akzente notwendig.

Der scheidende konservative Präsident Nocolas Sarkozy hatte seinen Nachfolger vor der Zeremonie im Innenhof des Elysée empfangen. Anschließend teilte Sarkozy Hollande die Nummerncodes für die französischen Atombomben mit. Danach verließ Sarkozy den Präsidentensitz und wurde mit "Merci Nicolas"-Rufen seiner Anhänger verabschiedet. Nach Informationen der Zeitung "Le Parisien" will er im Anschluss an einen zweiwöchigen Auslands-Urlaub "im Süden" seinen Beruf als Anwalt wieder aufnehmen.

(dpa/Tageblatt.lu)

  • Rainer Fickers am 16.05.2012 02:20 Report Diesen Beitrag melden

    1) Äre Commentaire wärt dem Frieden net gefalen, dee versicht, Lëtzebuerg net als Steieroase fir Schwaarzgeld duerzestellen - wat natierlech absolute Kabes ass. Soss wär Lëtzebuerg nach de Bauerenstaat wat hie war. 2) Un ee Jacques Brel kann de Pseudorocker Halliday alias Smets net tippen. Lauschtert emol gutt Musik, Benny, net Halliday an och net Shakira an aner Dilettanten.

  • Wandjang am 15.05.2012 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    ... den Här Hollande wärt dach sécher drun denken direkt déi Nummerecode vun den Atombommen ze änneren, den Här Sarkozy däerf déi dach net méi wëssen .... hmmm :-)

  • benny boudia am 15.05.2012 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    eng gutt Saach fir Lëtzebuerg, well di Räich aus eisem Nopeschland déi brénge lo all hire Goss op Lëtzebuerg, wéi den Johnny Halliday (quoi ma gueule, qu'est-ce qu'elle a ma), gréisste belschen Artist vun allen Zäiten. Well bei eis kritt en säi Geld net sou héich besteiert. Nëmme richteg!