850 Meter lang und 2.400 Tonnen schwer war der SNCF-Güterzug, der vom südfranzösischen Le Boulou, nahe Perpignan, bis nach Bettemburg fuhr. Dies ist somit der größte Zug, der jemals auf dem französischen Bahnnetz unterwegs war.

Der Betreiber Lorry Rail, Filiale der französischen Bahngesellschaft SNCF, vertrieb den Konvoi in Zusammenarbeit mit der Luxemburger CFL. Dies meldete Geodis, ein Transport- und Logistikunternehmen der SNCF.

Normalerweise haben solche Güterzüge eine maximale Länge von 750 Metern und wiegen höchstens 1.800 Tonnen. Mit dem neuen “Rekordzug” auf der “Schienenautobahn” zwischen der spanischen und luxmburgischen Grenze (1.050 Kilometer) kommt man dem für 2014 geplanten Ausbau einen Schritt näher: Dann sollen auf dem gesamten französischen Schienennetz Züge von 1.050 Metern Länge und 3.000 Tonnen Gewicht fahren können.

AFP/Tageblatt.lu