06. März 2012 09:33;Akt: 06.03.2012 09:42

"Avec Holcim, ma nature c’est du béton"

ÜMWELTSCHüTZER BEKLAGEN

RUSSANGE – Die lothringischen Umweltschützer von "empreinte positive" haben erneut auf die frevlerischen Aktivitäten des multinationalen Zementmultis Holcim aufmerksam machen müssen.

Am 3. März, so wurde festgestellt, hatte ein firmeneigener Ladenkipper neben dem Gelände unweit der Grenze zu Luxemburg Beton auslaufen gelassen.

Ein ähnlicher Vorfall hatte sich bereits im Dezember 2011 ereignet, als ein Feuchtgraben in der Nähe des Betriebes mit Beton zugeschüttet worden war. Die Umweltschützer sehen dadurch die Existenz mehrerer Arten gefährdet, u.a. der Heidelerche (alouette lulu/lullula arborrea) und der Mauereidechse (lèzard des murailles/podarcis muralis).

Seit der Inbetriebnahme der Zementfabrik hatten die Militanten von "empreinte positive" Verstösse gegen elementare Umwelt-Vorschriften befürchtet. Deshalb auch der Slogan "Avec Holcim, ma nature c’est du béton."

FH/Tageblatt.lu

Zum Thema