Jäger haben im Wald von Diesen an der deutsch-französischen Grenze am Sonntagmorgen einen obskuren Fund gemacht. Entlang einer Eisenbahnstrecke stießen sie auf die Überreste von … Reptilien. Das berichtet die Zeitung Républicain Lorrain.

Zuerst fanden die Waidmänner eine Schildkröte, dann ein Krokodil. Dann der nächste Schrecken: Auf dem Bahndamms lag eine zwei Meter lange Schlange. Etwas unterhalb davon eine Eidechse. Alle Tiere waren tot, dem Krokodil waren der Kopf und die Vorderbeine abgeschnitten worden, auch der Eidechse und der Schlange fehlte der Kopf.

Anzeige

Die Gendarmerie von Creutzwald hat die Ermittlungen eröffnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here