Di., 28. Januar 2020

Premium /  


  1. ClaudeK /

    Bravo, besser kann een d’Situatioun nët beschreiwen:
    Zitat “Vordergründig ein höheres Angebot an bebaubarem Land und an Wohnungen anzupeilen, ohne gleichzeitig die Bauland- und Immobilienspekulation wirksam zu bekämpfen, ergibt keinen Sinn.” Enn-Zitat

  2. Romain /

    Bauland beschaffen für wen, noch mehr Ausländer ins Land holen. Luxemburger werden gezwungen ihr Land abzugeben

  3. Le républicain zu London /

    Nein, das einzige was nutzen würde: die massive Schaffung von Bauland auf Regierungsebenen in den Kommunen nicht mit den Kommunen wo eben vieles im Argen liegt, Vetternwirtschaft, Korruption usw… die schaffen nur Bauland f für immobilen Haie die wir ja alle namentlich kennen in unserem Ländchen..,

  4. Myriam /

    Emmer mei zoubauen, fir dass eis schein Landschaften verschwannen an mir nach schlemmer iwerschwemmungen kreien wei dei vun leschten Joer ass och net dei richteg Leisung. Eier d’Natur zersteiert get sollen se fir d’eischt dei Terrain benotzen dei schon betoneiert sin an aal Haalen oder Gebeier drop stin dei verkommen.

  5. de Prolet /

    Wohnungsnot und es wird gebaut wie wahnsinnig. Verstehe, wer es verstehen mag.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen