Legia Warschau hat am Sonntagabend Chris Philipps mitgeteilt, dass er sich einen neuen Verein suchen muss. Der luxemburgische Nationalspieler wurde auf die Transferliste gesetzt und reist nicht mit seiner aktuellen Mannschaft ins Trainingslager nach Portugal.

Seine Teamkollegen Jose Kante, Cristian Pasquato und Mateusz Hołownia ereilte das gleiche Schicksal.

Philipps besitzt derzeit noch einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2019 beim Hauptstadtverein, mit dem er im vergangenen Mai als Stammspieler das Double aus Pokal und Meisterschaft in Polen geholt hat.

Zwischendurch gab es bei Legia jedoch zwei Trainerwechsel und seit der Portugiese Sa Pinto in Warschau die Zügel in der Hand hält, spielt der Luxemburger fast keine Rolle mehr. In der laufenden Saison kam der Defensivallrounder lediglich auf 208 Minuten Einsatzzeit.

Philipps hat nun Zeit, bis Ende des Monats einen neuen Verein zu finden. In den meisten europäischen Ligen schließt das Transferfenster nämlich am 31. Januar.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here