So., 26. Januar 2020

Premium /  


  1. Jos Telen /

    Natürlich hat dieses Thema für die CSV Priorität. Schliesslich war die CSV seit Ende des Krieges nie federführend an der Macht. Eine Partei die ohne Ende in der Opposition war, hat natürlich nichts zu tun mit Gesetzen, die jetzt, scheinbar, Probleme bereiten.
    Glücklich eine Partei wie die CSV, die immer, aus der Opposition heraus, und mit Hilfe der Presse, den jeweiligen Regierungen am Zeug flicken konnte.
    Irgendwann wird es ihn wieder geben, den CSV-Staat. Die vom Staat finanzierte Presse weiss, weshalb sie sich den CSV-Staat herbei wünscht. Aber wer will ihn noch?

  2. Le républicain zu London /

    “Ju-Cha”- besteht schon seit ewig, klar, dass man die aktuelle Regierung nicht dafür verantwortlich machen kann, aber, man kann ihr vorwerfen, dass sie verdunkeln wollte und einfach nicht zugeben wollte, dass diese Datei eben problematisch ist; seit wir die Datenschutzrichtlinie der EU erhalten haben (mal was Gutes aus Brüssel)!

  3. Schmeler Michel /

    @Le républicain zu London
    Wieso sollte man einen Minister beschuldigen, und einer Regierung der Homos wichtiger sind. In Sachen “Ju”…. Leider hat ein Minister sich nur zu beugen und ist deenen auf ewig disignierten Unantastbaren ausgeliefert.
    So, ich will auf den Punkt kommen. Die USA sind ein Beispiel. Neue Regierung und weg mit deem alten Schrott..
    Wer regiert unser Land im Endeffekt. All diese Unantastbaren all Diese die sich in Logen versammelen.

  4. Jemp /

    Bei seinen Aussagen im Parlament hat der gute Herr ROTH sich selbst aufs Kinn gespuckt! Ist nicht intelligent genuch, um seine eigene Lächerlichkeit zu erkennen!

  5. Nëckel /

    Schlimme Lage ? Nein ! Wirklich schlimm sind z.Bsp. die Waldbrände in Portugal.

  6. Jemp /

    Wo ist denn Madame ADEHM abgeblieben? Weshalb tritt das “einstige”? Traumpaar nicht mehr zusammen auf? Hat Herr ROTH sich anders orientiert, daß er mit Herrn MZART auftritt??????

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen