Traditionell sind Besuche von ausländischen Landesvertretern mit viel Zeremoniell verbunden. Bei der belgischen Staatsvisite am Dienstag ist das Programm besonders voll. Hier ein kleiner Überblick zu den Feierlichkeiten.

Das offizielle Programm für den Besuch des belgischen Königspaars am Dienstag ist gut gefüllt und endet in den späten Abendstunden mit einem Galadinner im großherzoglichen Palast. Offizieller Beginn ist um 11.20 Uhr.

Ankunft des belgischen Königspaares am Luxemburger Bahnhof

11.20-11.55 Uhr: Ankunftszeremonie vor dem großherzoglichen Palast

Die Nationalhymnen werden gesungen. Darauf folgt eine Truppenschau und 21 Kanonenschüsse. Die königlichen Hoheiten aus Belgien und Luxemburg sowie Luxemburger Regierungsmitglieder und Vertreter aus Exekutive und Justiz nehmen an dieser Veranstaltung teil.

12.05 Uhr: Großherzoglicher Palast – Salon des rois

Nach einer Unterredung zwischen Großherzog Henri und dem königlichen Paar aus Belgien werden Geschenke ausgetauscht.

12.30 Uhr: Nationalmonument der Luxemburger Solidarität auf dem Kanonenhügel

Nach dem Empfang des belgischen Königspaars durch den Staatschef Xavier Bettel, den Vizepremier François Bausch und den Chef des Armeestabs, General Alain Duschène, wird ein Kranz am Fuß der ewigen Flamme niedergelegt. Darauf folgt eine Schweigeminute. Im Inneren des Monuments tragen sich die königlichen Hoheiten ins Goldene Buch ein.

Den Weg zurück zum Palast hätten die geladenen Gäste fast zu Fuß zurücklegen müssen. Der Wagen des belgischen Königs, ein Oldtimer, wollte nicht anspringen. Premierminister Xavier Bettel fragte nur schmunzelnd: „Sollen wir drücken?“, ehe der Wagen nach mehreren Versuchen und unter Erleichterung der Anwesenden doch noch ansprang.

Lachend fügte der Premierminister noch hinzu: „Das ist kein Elektroauto?” und „Gut, dass sie mit dem Zug gekommen sind“, bevor sich der Konvoi wieder Richtung Palast bewegte.

13.00 Uhr: Mittagessen im Palast

Der belgische König und die Königin, der Großherzog, der Erbgroßherzog und die Erbgroßherzogin essen gemeinsam im geschlossenen Kreis zu Mittag. Die luxemburgischen Minister trafen sich unterdessen zu einem Mittagessen mit ihren belgischen Amtskollegen.

14.30 Uhr: Audienz für den Parlamentspräsidenten Fernand Etgen im Palais

Der belgische König empfängt den Chamber-Präsidenten.

15.05 Uhr: Audienz für den Premierminister Xavier Bettel im Palais


15.40 Uhr: Audienz für den Außenminister Jean Asselborn im Palais

 

Der belgische König empfängt den luxemburgischen Außenminister.

16.15 Uhr: Promenade an der Corniche

Die königlichen Hoheiten machen einen Spaziergang über den chemin de la Corniche.

16.45-17.15 Uhr: Feierlicher Gang zum Rathaus

Der Spaziergang der königlichen Hoheiten zum Rathaus wird musikalisch von der “Musique royale des guides” und von der luxemburgischen Militärmusik begleitet.

17.15-17.50 Uhr: “Séance académique” im Rathaus

Bürgermeisterin Lydie Polfer hält eine Rede.

20.00 Uhr: Galadiner im großherzoglichen Palast

Das belgische Königspaar, der Großherzog und das erbgroßherzogliche Paar nehmen an einem Galadiner teil.

 


Weitere Artikel zum Thema

Großherzog Henri empfängt König Philippe

Zum Schutz der königlichen Gäste gilt in Luxemburg ein Drohnenflugverbot

 

 

13 Kommentare

      • Kloer.Do si mer eins eens.Mais wat soll dat Gedeesems do.Mir sin net mei am Ancien Regime.D’Monarchie verbrauch d’ganzt Joer eis Steiergelder.An donieft nach onproduktiv.D’Vollek muss emmer mei spueren an dei Herrschaften gehaien d’Suen zu der Fenster eraus.Style Marie-Antoinette!!!

  1. Komisch. der königliche Hof twittert auf französisch, niederländisch und englisch. Dachte immer, in Belgien gebe es drei Sprachgemeinschaften (Wallonie, Flandern, ostbelgische Region-deutschsprachig). Dabei nehmen an dem Staatsbesuch sogar offizielle Vertreter der ostbelgischen Regionalregierung aus Eupen teil ….

  2. hunn si da keng eidel “ersatz daimler ” prett an der eskort, wann dem heng seng schon net ugeet mat sengem cousin dran, um kanounenhiwwel? dat ass jo méi wi peinlech, an e secherheetsproblem! faut tout prévoir…

  3. wat ass dann wann en accident geschitt, oder en attentat? hunn déi keen plang b wann den auto streikt? et ass jo net the beast… ersatzautoen mussen dach hannendrun fueren, au cas ou? a ween schéisst dronen rof, wann der awer fléien? e flic mat senger schéiss wuel kaum…, dat weess een jo scho vun der telé

  4. ass den heng am acl ? wann den daimler neméi ugaang wär, hàtt en jo missen ofgeschleeft ginn, well eng acl dépanneuse huet bestemmt net grad 1 nei batterie fir 1 daimler derbei… a wéi wär de kinnek weiderkomm? hunn se sech dat schon iwwerhaapt 1x iwwerluet? onse premier dén domm a kanneresch gelaacht huet, wi wann et e “copain” vun him wär, dén t’panne hat…, amplaz royale staatsbesuch!?

  5. No weivill Joehonnerten sollen dei Monarchien verschwannen. Representeieren, “Waat”. An Deitschland as e President an deen représenteiert net nemmen awer get och kritesch Usichten a sengen Rieden an hält bei Messstänn keng Hand virun de Mond.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here