Der F91 Düdelingen hat sich durch einen deutlichen 6:0-Erfolg gegen den FC Déifferdeng 03 frühzeitig den 14. Meistertitel gesichert. David Turpel erzielte am Sonntagabend drei Treffer und hat einen Spieltag vor Schluss der BGL Ligue bereits 30 Tore auf dem Konto stehen.

Rund eine Dreiviertelstunde vor dem Anpfiff in Differdingen hatte Progrès Niederkorn seine Pflicht erledigt und war mit einem Dreier in Hostert (6:1) zwischenzeitlich bis auf zwei Punkte an Düdelingen herangekommen. Aleksandre Karapetian erzielte seine Saisontore Nummer 26, 27 und 28.

Neben dem F91 (Champions League) und Progrès Niederkorn (Europa League) steht seit Sonntag Fola als dritter luxemburgischer Vertreter im Europapokal fest. Das Team von Trainer Thomas Klasen fertigte am Donnerstag Rodange mit 7:1 ab und profitierte am Sonntag von der Jeunesse-Niederlage (0:1) gegen Petingen. Das vierte Europa-Ticket wird im Pokalfinale am 27. Mai zwischen dem RFCUL und Hostert verspielt.

Durch einen 6:0-Sieg gegen RM Hamm Benfica hat sich Strassen einen Drei-Punkte-Vorsprung im Abstiegskampf gesichert. Die UNA kann nicht mehr direkt absteigen, kann aber noch auf den Relegationsplatz fallen. Dort steht derzeit Rosport, das in letzter Sekunde den Sieg gegen den Racing verspielte (2:2). Am letzten Spieltag kommt es zu einem richtigen Klassenerhalt-Finale.

Im Überblick:

Fola – Rodange 7:1
US Esch – Mondorf 0:3
RFCUL – Rosport 2:2
UT Petingen – Jeunesse 1:0
Hostert – Niederkorn 1:6
Strassen – RM Hamm Benfica 6:0
Déifferdeng 03 – F91 Düdelingen 0:6

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here