Es gibt nicht viele Kompaktwagen, die so elegant sportlich und dynamisch aussehen wie der Seat Leon Cupra R. Vorderansicht, Heck und Räder in origineller Kupferfarbe, hier passt alles zusammen und gibt eine Vorahnung dessen, was einen im Fahrbetrieb erwartet. Auch der Innenraum kann mit Übersichtlichkeit, einladender sportlicher Optik und annehmbarem Komfort in den Sportsitzen überzeugen.

Gegenüber dem “normalen” Leon Cupra hat die R-Version mit zusätzlichen 10 PS nun ein Leistungspaket von 310 PS aufzuweisen, die auch in dieser Ausführung das vordere Fahrwerk nicht überfordern. Wer will, kann in den Fahrmodi auf “Komfort” stellen, er wird in diesem Fall ein alltagstaugliches Auto mit Herz und Verstand kennenlernen, das auch dann noch bei jedem Druck aufs Gaspedal entschlossen und kraftvoll zu Werke geht. Auf “Sport” steigern sich Klang und Drehfreudigkeit zu einem aufregenden Ensemble, in der Position “Cupra” sollte man allerdings nicht vergessen, dass man niemals allein auf der Straße ist und die unübersehbar herausragenden sportlichen Eigenschaften des Cupra R lieber auf einer geschlossenen Strecke erfahren sollte.

Allrad gibt’s beim Cupra R auch, doch nur in der Break-Version Cupra Leon ST. Der ST bietet höheren Nutzeffekt bei gleichem Temperament gepaart mit Allrad, Puristen werden allerdings das Fließheck mit Vorderradantrieb bevorzugen, dessen Heck in schnellen und engen Kurven andere Lebenszeichen von sich gibt als das bravere ST Modell mit Allrad. Insgesamt gibt es den Vorderrad-angetriebenen R Cupra nur in limitierter Auflage von 799 Einheiten, von denen einige in Luxemburg noch zu haben sind. Ein kleiner Wink.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here