Zwei Modelle werden bei Ford im Mittelpunkt des Interesses stehen: der neue Fiesta, der seit Herbst da ist und jetzt beim Auto-Festival Premiere feiert, und der neue Ecosport, frisch aus der Presse und mit allen Attributen eines Erfolgsmodells in seinem Segment.

Immer Fiesta

Kein Zweifel: Der Fiesta ist näher an die Kompaktklasse herangerückt. Das liegt an seinen Dimensionen, die erstmals zu einer Länge von mehr als vier Metern führen. Im direkten Vergleich ist das an der Front- und an der Heckschürze zu sehen, zwischen den Rädern tat sich nicht allzu viel.

Mit dem Generationswechsel erweitert Ford den Varianten-Reichtum nach oben und seitwärts. Nicht mehr Titanium ist die höchste Ausstattungslinie, sondern es wird ein Fiesta Vignale draufgesattelt. Zusätzlich gibt es nächstes Jahr einen Active.

Was die Benzinmotoren angeht, schlägt die Ford-Entwicklung eine schlankere Richtung ein. Vierzylinder sind aus dem Programm verschwunden, alle Otto-Triebwerke haben nur noch drei Zylinder, darunter der mehrfach als „Engine of the Year“ ausgezeichnete Ein-Liter-Ecoboost-Motor, der wahlweise mit 100, 125 oder 150 PS zu haben ist. Wenn das sportliche Top-Modell, der Fiesta ST, auf der Bildfläche erscheint, wird auch er aus drei Zylindern schöpfen: Von 1,5 Litern Hubraum ist die Rede, von mehr als 200 PS Leistung und rund 300 Newtonmetern Drehmoment dürfte die turbobefeuerte Rennsemmel nicht weit entfernt sein. Das Dieselangebot umfasst mit 85 PS und 120 PS zwei Versionen.

Weltauto Ecosport

Der Ecosport ist ein echtes Weltauto, wird in fünf Werken (in Brasilien, China, Indien, Rumänien und Russland) produziert und in 149 Ländern rund um den Globus angeboten.

Der nach seinem Marktstart vor knapp vier Jahren umfangreich nachjustierte Ecosport ist in der Neuauflage „noch stilvoller, komfortabler, leistungsfähiger und vielseitiger“, heißt es bei Ford.

Neben einem maßvollen Facelift außen und einem neu gestalteten Interieur bietet der Ecosport jetzt eine ganze Reihe technischer Neuerungen. Dazu zählen beispielsweise optional ein Allradantrieb (ab August 2018), ein neuer Turbo-Dieselmotor mit 1,5 Litern Hubraum und einer Leistung von 125 PS (ab April 2018), die besonders sportliche Ausstattungsversion ST-Linie sowie eine Reihe von Assistenzsystemen für Komfort und Sicherheit.

Das Außendesign mit der neu gestalteten Motorhaube und dem trapezförmigen Kühlergrill betont die enge Verwandtschaft zu den größeren Brüdern Kuga und Edge.

Neu für den Ecosport ist ab Mitte kommenden Jahres ein intelligenter Allradantrieb. Das System analysiert die Grip-Verhältnisse in 20-Millisekunden-Intervallen und regelt stufenlos die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Dabei fließen bis zu 50 Prozent des Motormoments an die hinteren Räder. Ergebnis: ein noch sichereres Fahrverhalten, auch auf rutschigem Untergrund. Ford bietet Allrad in Kombination mit dem neu entwickelten, 1,5 Liter großen, Ecoblue genannten Vier-Zylinder-Turbodiesel und einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe an. Der Motor leistet 125 PS und soll im Schnitt nach EU-Norm mit 4,5 Litern auf 100 Kilometern auskommen.

Serienmäßig gibt es Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer sowie der Toter-Winkel-Warner. Die jetzt ebenfalls erhältliche Rückfahrkamera macht Einparken leichter und sicherer. Auch der Fernlicht-Assistent sowie der Regensensor für die Scheibenwischer verbessern den Bedienkomfort. Nicht zu vergessen die Sicherheit: Sieben Airbags sind für dieses SUV-Segment vorbildlich. Es gibt neben einem Front-Airbag für Fahrer und Beifahrer einen Knie-Airbag auf der Fahrerseite, Kopf-Schulter-Airbags vorn und hinten sowie für Fahrer und Beifahrer einen speziellen Seiten-Airbag.

In puncto aktiver Sicherheit zeichnet sich der Ecosport auch durch den serienmäßigen Umkippschutz RSC (Roll Stability Control) aus. Durch gezielten Bremseingriff und Anpassung des Motormoments hilft er dem Fahrer, auch in kritischen Situationen die Kontrolle über den Wagen zu bewahren. Der Ecosport ist zudem mit einer Diebstahlwarnanlage ausgestattet.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here