Mi., 18. Mai 2022



  1. Marius /

    Keiner der Islam Staaten erkennt Israel als Staat an und verweigert diesem ein Existenzrecht. Diese erzürnen sich aber aufs heftigste, wenn ein anderes Land, welches Israel längst anerkannt hat, nun auch seine Hauptstadt anerkennt. An und für sich ein formalogischer Widerspruch der arabischen Welt, der keiner objektiven Betrachtungsweise standhält. Das Verdienst von Trump ist es immerhin, dass er den vorgehenden US Regierungen mit ihrem hypokritischen Getue jetzt endgültig den Garaus gemacht hat und somit anderen Staaten den Weg vorgezeichnet, um endlich Bewegung in dieses heillose Durcheinander im Nahen Osten zu bringen. Wie zu erwarten war, hat die EU wieder mal ihre unkonsequente Haltung deutlich unter Beweis gestellt, nach dem Motto, wir wissen es besser und tun so wie es uns passt, So wird das nichts, liebe EU. Eine schwache Aussenpolitik, die an ihrem eigenen chaotischen Regelwerk und seiner politischen correctness zu ersticken droht.
    Was verstehen sie Herr Kemp unter „den Druck auf Israel erhöhen“. Würden sie sich an einen Tisch setzen um mit Leuten zu verhandeln, die sie nicht anerkennen, die sie grundtief hassen und ihnen nach dem Leben trachten, wo sie können. Hier bleiben bis auf Weiteres die Schranken der Philantropie hochgezogen, also der Gedanke einer universellen Menschenliebe sind hier nicht mehr pratikabel. Später vielleicht einmal, aber nicht zu diesem Zeitpunkt.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos