Do., 29. Februar 2024




  1. luxmann /

    Es kommt natuerlich immer seltsam rueber wenn man eine kleine ewigkeit zusammen mit Luc in einer partei war und auf einmal 2023 erkennt welch inkompetenter schnoesel und diener der hochfinanz der Luc in wahrheit ist

  2. Deorge Gragon /

    Leute wie sie lieber (Erz) Engel sollten besser nicht mit Steinen werfen.

  3. Ujheen /

    Här Engel, grad wéi den Här Kollwelter e puer Deeg virdrun, schappeg, bëllegt Vengeance-Gebill, a gleeft mer, mat Ärer Hetzschrëft ereecht der bei de Leit grad de Contraire vun deem wat Der wëlles hutt. An, nee, ech si keen CSV Wieler, mais elo stramm um iwwerleeën et awer éventuell ze ginn fir 1 Kéier…

  4. Jean-Claude /

    Wie soll man Kritik gegen Friedens Wirtschaftskompetenz ernst nehmen, wenn Engel grobe Schnitzer unterlaufen: die BIL gehört seit Jahren chinesischem Kapital, auch der Staat hat dort noch rund 10% Anteile. Das DP-Finanzministerium sass also dort mit im Aufsichtsrat, als Friedens “Bank” vom Regulator abgewatscht wurde.

  5. JJ /

    Die Christen,das sind die Guten,sollten sich auf weitere Oppositionsarbeit einstellen.Dann sehen wir wie lange Frieden noch dabei ist.

  6. Grober J-P. /

    Wie sagte Marc im Interview vor etlicher Zeit, ech schaffe fir d’Kanner, déi sollen ……. Für wen?
    „Lohnsteuern massiv senken.“ ist was für die höheren Gehaltsklassen!

  7. de Schmunejeek /

    Gouf ët nët emol och e sozialistesche Minister a spéidere Member vum Staatsrot, deen vun engem décke Geschäftsmann golden Auere geschenkt kruet an op “ frais de la princesse“ an den Tour de France gefuer gouf. Also, wien Glashaus sëtzt, soll nët asw.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos