Mi., 30. Septembre 2020

Premium /  


  1. Jacques Zeyen /

    „Das Argument von Landwirtschaftsminister Romain Schneider, dass Wildscheine sich nicht in Ortschaften wagen würde, ist dabei nicht haltbar“ Ohne Wolterfan zu sein,aber wo er Recht hat…..
    Diese Aktion war ein Schuss in den Ofen,denn sogar wenn sich die Schweine auf diesen paar Km beeindrucken lassen,den Viren ist der Zaun egal. Und es gibt eben auch noch andere Lebewesen die das Virus über oder am Zaun vorbeitragen können. Die Regierung hat hier ein Osterei allererster Güte gelegt. Hauptsache wir haben etwas getan,sei auch noch so sinnlos.

  2. Schmeler Michel /

    Elo hu mer niewend engem Brexit nach e Schwengsit. Um nationalem Plang kenne mer dat net leisen. Eise Minister ass iwwerfuerdert. Also, de Fall unt d’EU weiderreechen an d’Nato em Ennerstetzung bieden.

  3. n der Parad /

    Armes Luxemburg,hast du kleine Füchse!Als Armutszeugnis geht’s nicht besser!

  4. Jang /

    Wann den Mischi soss neischt ze dinn huet,
    dann sollen bei den Zonk goën an d’Schwein verdreiwen.
    Ech woust nëtt dass ëtt nach een Wolter Mischi giff ginn.

    • J.C.KEMP /

      Frage ist hier: Ist es der Bürgermeister oder der Jägermeister, der das bemängelt?

Schreiben Sie einen Kommentar zu Jacques Zeyen Cancel reply

Meistgelesen