Mo., 4. März 2024




  1. ptmeier1 /

    Der Steuerzahler muss somit Studien bezahlen, damit die roten Minister wissen, was sie in den letzten 4 Jahren verbockt haben.
    Das luxemburgische Gesundheitssystem auf dem Weg in die sozialistische Planwirtschaft. Daraus ist ein 2-Klassen System geworden. Wer es sich leisten kann, der lässt sich im Ausland behandeln. Der Rest wartet. Und wenn er nicht gestorben ist, dann wartet er noch morgen.

  2. Grober J-P. /

    „3,2 Prozent für Zahnbehandlungen“
    Nur so wenig, habe gedacht, dass es eher bei 10% liegen würde.
    Warum kostet ein Zahnimplantat (gleiches Fabrikat) hier doppelt so viel wie in einer orthodontischen Klinik in München? Das liegt an meinem Einkaufspreis, meinte der Doktor, wahrscheinlich Zollgebüren. Gibt es ein München in der Schweiz?

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos