Do., 16. September 2021



  1. Duschtert /

    Naja wichtig wäre zu wissen, welche Doktortitel die Postdocs inne haben bzw. die Verteilung. Dr. rer. pol. (Politik- und Sozialwissenschaften…) und Dr. rer. phil (u.a. Genderstudies) sind halt oft das Resultat, und ich zittiere sinngemäß aus dem Zeit-Forum, von nicht wirklich nachhaltigen Bildungwegen. Ein Dr. ing. hingegen ist gefragt und wird in der Regel schnell entfristet, wenn er nicht vorher sowieso schon in eine F+E Abteilung eines mittelständischen Unternehmen wechselt.

Kommentieren Sie den Artikel