Sa., 10. April 2021



  1. Lucilinburhuc /

    Wünsche gute Besserung! Tropical years während Corona für Entscheidungsträger im Gesundheitswesen, inkl. Impfdrängler…

  2. Dani /

    Soll doheem bleiwen an de Bettel mat der Task Force direkt mat.
    Dann as ‚t Pandemie eriwwer

  3. Distraneurin /

    On se sent un peu orphelin quand même.
    Prompt rétablissement à elle.

  4. GeTee /

    Ein Gesundheitsminister der in einer Gesundheitskrise einen Krankenschein nimmt ist ungefähr so glaubhaft wie ein Armeeminister der im Krieg in Ferien fährt !!!!!!!!

  5. HTK /

    365 Tage im Jahr auf Hochtouren im Dienste undankbarer Nörgler die keine Gelegenheit auslassen die Regierungsarbeit abzuwerten. Gute Besserung wünsche ich.

  6. Gastoleon /

    Wenn während der entscheidenden Schlacht ein General ausfällt , wird er auf der Stelle ersetzt.
    Wir sind also nicht im Krieg und dies sollte uns alle beruhigen. Dass unsere sympathische Gesundheitsministerin im Kampf für uns gegen die Seuche ihre Gesundheit aufs Spiel setzt , werden wir nie vergessen und freuen uns wenn Sie wieder diesen Kampf für unsere Gesundheit in Kürze wieder aufnehmen kann.
    Undankbare die von Ces Malades qui s‘ignorent dumm in der Landschaft herumposaunen haben vielleicht doch irgendwo Recht ,wenn man an die obligaten periodischen Gesundheitsnachweise unserer führenden Persönlichkeiten denkt…..

  7. Blücher /

    Ein Politiker krank sein kann , absolut verständlich und der Frau Ministerin kann ich nur Besserung wünschen.Die Umstände wie das Befinden der Frau Ministerin der Öffentlichkeit mitgeteilt wurden lässt Bedenken aufkommen.Was wäre die Frau Ministerin , in letzter Zeit bei den Konferenzen hatte ich den Eindruck Frau Ministerin und Herrn Bettel nicht unbedingt auf einer Wellenlänge surfen tun und die Frau Ministerin ins Abseits gedrängt wurde? Was wäre Herrn Bettel , ohne Absprache,trotz Impfstoffmangel alleine den europäischen Weg der Impfstoffbeschaffung und solidarischen Auslagerung beschritten hat ?Was wäre man die Frau Ministerin mit dem umstrittenen Impfstoff AZ geimpft hätte( wohlweislich durch ihre Relevanz als Vorsteher des Gesundheitsministeriums , dies keine Impfdränglerei gewesen wäre) sie zu der Minderheit an Menschen gehört die mit negativen Folgen auf die Impfung reagieren.Natürlich alles nur Spekulation , aber angesichts der nicht transparenten Vorgehensweise der Politik in Punkto nebulöser Kommunikation angebracht.

  8. GeTee /

    Ein Beamter des Arbeitslosenamtes ersetzt eine Winkeladvokatin als Gesundheitsminister während einer Pandemie, das muss uns mal einer nachmachen !!!!!! Jemand der keine Ahnung hat wird einfach durch jemand ersetzt der noch viel weniger Ahnung hat !!!!

  9. Wir rasen im Kreis herum /

    Es besteht allgemein zuviel Stress auf der Arbeit, egal wo, meistens bedingt durch unsinnige Prozeduren die von unfähigen „Beratern“ erstellt wurden. Unsere junge Generation wird sicher nicht so alt werden wie die vorherige. Man braucht nur täglich die Todesanzeigen zu lesen. Getan wird nicht viel bis gar nichts. Wenn wieder einmal ein vierzigjähriger Kolleg verstirbt dann wird eben ein neuer eingestellt und die Hetze geht weiter …

  10. Jengi /

    Eng gudd Besserung an genéisst rouhég aer Vakanz.
    D’Gesondheet as prioritär virun der Politik.
    Ett sinn jo nach aanere do déi mol hir Kompetenz
    dirfe beweisen waat se alles können.

  11. trotinette josy /

    @GeTee. Sie haben Sorgen und vor allem recht wenig Empathie und Pietät.

  12. Nomi /

    Setzt dach an deem Ministaer temporaer een Staatssekretaer an fir der Paulette ze hellefen !

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen