So., 26. September 2021



  1. fluppes /

    Ich würde die alte Lampen brennen lassen, bis sie ausgedient haben. Denn sonst spart man auch nicht viel ein und tut der Umwelt auch kaum einen Dienst. Die altem Lampen mussten ja auch hergestellt werden und dies verbrauchte Energie, auch wenn die Ihnen nicht direkt verrechnet wird, aber Sie haben dies alles bereits mit der Anschaffung bezahlt. Ausserdem müssen die alten Leuchten, teils mit Quecksilber belastet, entsorgt werden. Mein Rat: Nicht so hastig mit der Umstellung.

  2. Fernand /

    Am meeschte spueren déi di heibaussen d’Géigend beliichte mat 600-1000 Watt Halogenluuchten, wëll se fäerten, et géif een hiren 2 Meter Fernseh fortschleefen.

  3. DanV /

    Das ist wohl eher eine Ani-LED-Werbung:

    Für nur 8 Euro mehr pro Jahr haben Sie Ihre gemütliche Wohnatmosphäre wieder – ohne Rätselraten, welche Glühbirne von welchem Hersteller denn nun die gewünschten Lumen, Ra, Kelvin, … hat und was denn nun warm white, classic white, comfort light, … zu Hause bringt.

    (Ich bin sehr für LED, aber jeder Kauf ist ein Überraschungsei. Es wäre schön, wenn die Hersteller ihre „Normen“ nicht immer wieder neu kreieren würden.)

  4. Monique /

    Wann dei aal Biiren futti sin, da sollt een se ersetzen, well gespuert ass et net wann een Biiren dei nach funktionneieren eweggeheit. an dann fir 8 Euro ze spueren as a mengen Aan lächergech. OP aanere Plaatzen ka mei gespuert gin……

Kommentieren Sie den Artikel