Mo., 15. April 2024




  1. Emma /

    Ich teile die Aussage dieses Artikels nicht! Ich will kein europäisches vereintes Europa und auch keinen total freien unkontrollierbaren Arbeitsmarkt, dafür sind die Unterschiede von Lohn uns sozialen Errungenschaften zu verschieden. Währung und Ware ok!

  2. Serenissima en Escher Jong /

    Freier Verkehr von Waren, Geldströmen, Menschen ist ohne Zweifel die richtige Richtung , auch für unser Land in dem EU Europa: aber mehr soziales muss auch sein: die Armutsschere die klafft zu gross zwischen arm und reich und wird sie weiter auseinanderklaffen dann werden die Wähler empfänglich für rechte und rechtsextreme Parteien in den jeweiligen Ländern obwohl die nichts unternehmen werden als nur gegen die EU zu stänkern….

  3. Nomi /

    An der EU brauchen mer Aktio’unen dei‘ de Bierger geseit an dei‘ dem Bierger direct Eppes brengen :

    Beispill : Eenheetlech Stroossenbaunormen an een eenheetlechen Code de la Route !
    Eenheetlech Regelen am Schinnentransport !

    Wei‘ kromm eng Banann ass dovun huet den EU Bierger naischt an dofir ass et och guer net wichteg !!!

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos