Mi., 18. Mai 2022



  1. Jacques Zeyen /

    „Schiri.Wir wissen wo dein Auto steht.“ Noch nicht einmal ihre dummen Slogans erfinden sie selbst. Ich finde es gut das Konterfei dieser armseligen Nasen öffentlich zu machen. Da kann jeder die Straßenseite wechseln wenn er sie sieht. Und wenn ich der Arbeitgeber dieses Helden wäre,könnte er sich morgen einen anderen Job suchen.

  2. Grober J-P. /

    Reden sie mal mit einem solchen richtigen „Schwurbler“ alleine!
    Danach weiss man, dass in der Kindheit so manches schief gelaufen ist. Nur, wie hilft man solchen Leuten?

  3. Lucinlinburhuc /

    @ Grober J-P.
    Korrekt: falls in der Kindheit kein Vertrauen im Umfeld (beiderseits) entstanden ist, fehlt sie später im Leben.

  4. Laird Glenmore /

    Zivilstreifen in den Straßen wo Politiker wohnen patrouillieren lassen und dann die verdächtigen verhaften und vor einem Schnellrichter direkt verurteilen lassen, denn wenn man das weiterhin toleriert haben wir bald amerikanische Verhältnisse und eines Tages stehen diese Idioten dann in der Abgeordnetenkammer und randalieren.

  5. Realist /

    Ohne zünftiges, möglichst grosses Hakenkreuz und ein stilisiertes KZ-Tor ist in dieser Szene offenbar kein Argumentieren mehr denkbar. Da fragt man sich, wann auf den Demos die ersten als « Impf-Hitler » oder Dr. Mengele verkleideten Irren beklatscht werden.

  6. Arm /

    Die meisten Schwurbler glauben ja auch noch das die Welt eine Scheibe ist

  7. tanner /

    @Grober J-P.

    „Nur, wie hilft man solchen Leuten?“

    Denen ist nicht zu helfen, die brauchen eine Insel oder ein Dorf da oben in der Pampa wo sie herumtoben können.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos