So., 25. Juli 2021



  1. J.Scholer /

    Mit Rückblick auf die letzten Wochen kann man der Regierung keine Vorwürfe machen , sie hätten tatenlos agiert und doch bleiben im Nachhinein viele Fragen offen. Die Kommunikation der Zahlen der Infizierten, das Nichtangeben der Zahlen pro Distrikte lassen zu wünschen übrig. Die Zahlen in den vier Distrikten werden geheimnisvoll verschleiert, auf die spezifische Kleinfläche unseres Landes hingewiesen, dabei mit Blick über die Grenze , kann man nachlesen wieviel Infizierte in den Kreisen (Bitburg Daun,Trier,…..) es gibt. Keiner soll mir erzählen unsere Politik .Wissenschaft würde die Zahlen der Infizierten in den Distrikten nicht kennen, studieren. Das wäre äußerst stümperhaft, wie auch in solch seriöser, trauriger Angelegenheit es nicht vorkommen darf ,falsche Zahlen über die Mortalität publiziert, dann revidiert werden.Würde es sich um komplizierte Mathematik handeln , doch eine einfache Addition der Toten dürfte einem Primärschüler keine Schwierigkeiten abverlangen. Was nun die Tests in den Altenheimen anbelangt, angesichts der Beteuerungen unserer Politik , Luxemburg wäre absolut Spitze am Testen , hätte man dies , man sich der kritischen Lage bewusst,direkt bewerkstelligen sollen, Arbeitnehmer und Pensionäre nicht den Gefahren einer Infektion aussetzen sollen.Auch die zu schnelle Aufhebung der Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie, man lese dazu den Kommentar von Prof.Dr.Drosten,Virologe Charité Berlin , könnten zu einem massiven Rückschlag führen . Die Politik knickt vor der Wirtschaft und Konsum-,Spassgesellschaft ein und wie sie die Vorsorgepflicht in Punkto Katastrophenschutz vernachlässigt haben , vernachlässigen sie jetzt die Vorsicht vor einer zweiten Welle.

  2. HTK /

    Wir müssen aufpassen,dass es nicht bald mehr Experten als Infizierte gibt. Die USA z.B. haben nur einen „Experten“ und der weiß alles.

  3. espoir /

    Il faudrait que les responsables se mettent d’accord, il y a trop de confusion en ce moment. Ceux qui vont et viennent du Portugal, l’histoire avec les tests dans les EHPAD , ceux qui se ruent sur les décharges, les fleurs etc. , il faut rester responsable vis à vis des autres et de soi même, car tous, je dis bien tous sont dans l’ignorance sur les suites de ce virus. Ce n’est pas fini .

Kommentieren Sie den Artikel