Fr., 3. Dezember 2021



  1. Grober Jean-Paul /

    Rassismus. Viele Menschen mutieren wieder zum Affen. Man sollte denen mal die ADN unserer Cousins zeigen. Die wissen wirklich nicht woher sie stammen.

  2. Mensch /

    Antisemitismus ist etwas das sich gegen Semiten richtet. Da Araber per Definition ebenfalls Semiten sind müssten Taten gegen Araber in Frankreich auch mit Gedenkzeremonien in Erinnerung gebracht werden. Wieviele Millionen arabische Semiten hat Frankreich wohl während der Kolonialzeit ermordet? Wieviele arabische Semiten haben die französischen Ordnungskräfte in Friedenszeiten einfach so erschossen, für absolut lächerliche Delikte, nur weil es Araber waren? Wieviele Araber bekommen keinen Job nur weil sie Araber sind? Es gibt in der Tat noch sehr sehr viel in Punkto Rassismus in Frankreich zu tun. Übrigens: Antisemitismus seprarat zum Terminus Rassismus zu benutzen ist an sich schon ein Rassismus, denn keine Rasse kann sich als besser ansehen als eine andere…

    • Realist /

      Meine Anerkennung für die kühle Analyse und die längst überfälligen klaren Worte von Herrn Francis Kalifat. Die jüdischen Verbände Deutschlands haben da offenbar, trotz rapide steigender Anzahl von „Vorfällen“ noch einen Lernprozess vor sich und überlassen es zur Zeit noch politisch unbeleckten Zeitgenossen wie zB Karl Lagerfeld, zu sagen, was Sache ist.
      Meine linke Hosentasche hat aber soeben 5 Euro an die rechte verloren. Es ging dabei um eine Wette darüber, wie schnell hier wieder mal der übliche „Mensch“ mit seinem Standard-Einwand kommen mag, dass Araber doch auch Semiten seien und somit nie-niemals Antisemiten sein können. Ein Einwand, der freilich nicht halb so klug ist wie gedacht, demonstriert jener „Mensch“ damit doch nur, dass er selbst seine Mitmenschen und deren Beweggründe offenbar ebenfalls nach „rassischen“ Gesichtspunkten einteilt, was die weltanschauliche Grundbedingung für Rassismus – und somit ebenfalls für Antisemitismus – ist.

Kommentieren Sie den Artikel