So., 25. Februar 2024




  1. de Schéifer vun Ettelbréck /

    Die Politikersprache,was kann man mehr erwarten. Der neue Kammerpräsident, hätte besser daran getan, als feierlicher Francophile, seine Antrittsrede ganz auf Französisch zu halten, dann hätte er nicht öffentlich beweisen müssen, dass er in Sachen Lëtzebuergesch einen starken Nachholbedarf hat.

  2. Ujheen /

    Alt erem e Meenungsartikel deen vun engem frustréierten fréiere Politiker aus dem Hinterhalt kënnt…Här Goebbels, Där woart vun 1984 bis 1999 a 4 Regierungen Minister wou d‘CSV um Rudder woar…Wann d‘CSV elo mat Äere Leit op Kuschel- a Schmusekurs gaange waer a Plaz vun deenen Bloen, hätt Där eis d‘Leküre vun deem heiten Artikel kënne spueren. Genéisst Äer wuelverdéngte Pensioun a bleift monter,
    bis geschwënn!

  3. jung.luc.lux /

    Mit Stänkereien wie in diesem Artikel wird die LSAP noch lange Opposition machen können.

  4. Een alen Sozialist /

    Goebbels täte weitaus besser daran, die Füsse still zu halten. Mit seiner rechthaberischen Meinung und seiner ewig Besserwisserei erweist der Salonsozialist seiner Partei einen Bärendienst und hat ihr in der Vergangenheit mehr geschadet als genutzt. Aber Goebbels ist Goebbels und geht mit dem Kopf durch die wand, ohne Rücksicht als Verluste. Vom Kommunisten zum Liberalen und als Opportunist, erster Klasse, Karriere bei den Sozis gemacht. Wer, von den Jüngeren, erinnert sich noch an Goebbels ( “ De Rondelrobi “ ) ?

  5. ARMO /

    @Ujheen
    Erënnerts de dech nach un de „Jenni a Menni“. Ech kréien nach haut e Lachkrëmpchen wann ech drun denken.

  6. liah1elin2 /

    @jung.luc.lux
    Warum so empfindlich verehrter jung.luc.lux? Jetzt sind Ihre Freunde an der Regierung, da darf Kritik bestimmt auch erlaubt sein. Oder war das was anderes als Sie die Vorgängerregierung heftig angegangen sind?
    In der Opposition weiss man eben alles besser, in der Regierung muss man alles besser machen, so funktioniert Demokratie.
    Freue mich auf Ihre neue Rolle als Verteidiger der Regierungsarbeit😉

  7. de Schmötten Hein /

    Der Herr rechts auf dem Foto, hat dort nichts zu suchen, er ist Kammerpräsident und als solcher der Neutralität verpflichtet.

  8. fraulein smilla /

    de Schmötten
    Was fuer ein Unsinn . Der Herr rechts war zu dem Zeitpunkt noch nicht Kammerpresident ,und der Premier war der Herr links auf dem Foto .

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos