28. Januar 2017 17:00;Akt: 28.01.2017 17:13

Majerus: "Habe alles versucht"

BIELES 2017

Ein spannendes Damenrennen hat den ersten Tag der Cyclocross-WM in Beles abgeschlossen. Christine Majerus belegte den guten 7. Rang, Weltmeisterin wurde Sanne Cant.

Das Damenrennen war an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem Marianne Vos bereits wie die sichere Siegerin aussah, sprang ihr die Kette runter und so konnte Sanne Cant noch einmal aufschließen. Am Ende sicherte sich die 26-jährige Belgierin ihren ersten Weltmeistertitel.

Zu Beginn des Rennens setzte sich Christine Majerus für kurze Zeit an die Spitze. Die Luxemburgerin wollte vor eigenem Publikum alles aus sich herausholen. Am Ende reichte es für Platz sieben. „Ich glaube, dass ich zufrieden sein kann mit meinem Rennen“, so eine sehr emotionale Majerus nach dem Ziel. „Ich habe alles versucht und habe mir nichts vorzuwerfen.“ So eine Heim-WM ist schon etwas spezielles, wie auch Majerus bestätigen konnte. „Die Stimmung war super und auch wegen den Fans habe ich um jeden Platz gekämpft.“

Lamborelle überascht

Nicht nur Majerus wurde vom heimischen Publikum beflügelt sondern auch Nathalie Lamborelle die auf dem ausgezeichneten 23. Platz landete. „Heute morgen dachte ich noch, dass es schwierig werden würde nicht zweitletzte zu werden. Mit so einem Resultat hatte ich nie im Leben gerechnet“, so die 28-Jährige. Suzie Godart, die in einer Abfahrt stürzte und daraufhin überrundet wurde, wurde als 37. gewertet.

Am Sonntag geht es auf Belval um 11.00 Uhr weiter mit dem Rennen der U23-Herren, bevor es dann um 15.00 Uhr um dem Weltmeistertitel bei der Elite geht.

cs

Zum Thema