09. Januar 2016 12:11;Akt: 09.01.2016 12:15

Juncker warnt Niederlande

EU-VERTRAG

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat die Niederlande dringend vor einer Ablehnung des Assoziierungsabkommen mit der Ukraine gewarnt.

 (Bild: AFP/Bart Maar)

Ein Nein der Bürger bei der Volksabstimmung im April könnte «zu einer großen kontinentalen Krise führen», sagte Juncker in einem Interview mit der niederländischen Tageszeitung «NRC Handelsblad» (Samstag). Russland werde von einem Nein gegen den Vertrag profitieren, warnte Juncker.

Die Volksabstimmung findet auf Initiative eines Europa-kritischen Aktionskomitees am 6. April statt. Die niederländische Regierung, die seit Januar EU-Ratsvorsitzender ist, hat den Vertrag bereits unterzeichnet. Es ist allerdings unklar, wie sie sich bei einem Nein der Bürger verhalten will.

Juncker warnte auch davor, dass das Referendum zu einer populistischen Abstimmung über Europa werden könne. «Ich hoffe von ganzem Herzen, dass die Niederländer nicht aus Gründen Nein sagen werden, die gar nichts mit dem Vertrag zu tun haben.»

  • BillieTH am 09.01.2016 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    alors mr Juncker, deja considere la possibilite que la population vomi de votre suivi a l'aveugle des etats-unis ds la question ukrainiene ? vous osez un referendum a Luxembourg ? peut que la on n'achete plus votre politique nonbplus ? j'avoue, je voterais non sur le fond des choses avec bcp de conviction ! en menacant la population neerlandaise, vous montrez bien l'absence totale de reflexion democratique dans l'union europeene.

  • Jean-René am 09.01.2016 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das Ende de EU naht !Endlich !

  • Walter Jacobs am 09.01.2016 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wipikedia: "Die „Charta über eine besondere Partnerschaft“ („Charter on a Distinctive Partnership“) sei die Grundlage für die Arbeit der NATO-Ukraine-Kommission, unter deren Dach "eine weit verzweigte Struktur von Gremien, Mechanismen und Programmen" geschaffen worden sei." Den Här Juncker hat also gären, wéi vun den USA gefuerdert, d´Ukraine an der NATO, an domatten nach e bankrotte Member fir d´Europäesch Unioun, an eng weider Provokatioun géien den Här Putin. Sinn d´europäesch Interessen wierklech déi vun der USA, déi d´NATO bestëmmen? Et däerf een zweiwelen!