10.000 Liter Zuckerlösung haben am Sonntag die Alzette verschmutzt. Sie waren aus einem defekten Behälter für Tiernahrung, der auf einem Bauernhof stand, ausgelaufen. Der Bauer, der den Hof betreibt, hatte diesen zwar sofort gesäubert, als er den Austritt bemerkt hatte. Doch die zuständigen Behörden hat er nicht informiert.

Erst als Teile der Lösung die Alzette am Sonntagabend braun verfärbten, wurde die Verschmutzung den Behörden gemeldet. Polizei und Wasserwirtschaftsamt ermittelten die Quelle der Zuckerlösung und stellten dem Bauern ein Protokoll aus.

 

2 Kommentare

  1. Zucker als Tiernahrung?

    Warum schockiert es mich überhaupt? Selbstverständlich werden die Tiere damit schnell fett. Bei homo sapiens funktionniert es ja auch.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here