Nach einer tödlichen Messerstecherei am Freitagnachmittag in Wuppertal ist der Täter auf der Flucht. Die Einsatzkräfte prüften Zeugenaussagen, denen zufolge sich der oder die Täter in einem Gebäude ganz in der Nähe des Tatorts am Hauptbahnhof verschanzt haben sollen. Eine Bestätigung dafür gebe es aber nicht, sagte eine Polizeisprecherin. Weil die Lage für die Polizei zunächst noch völlig unklar war, wurden Spezialeinsatzkräfte angefordert.

Die tödliche Auseinandersetzung habe sich am Freitagnachmittag in einem Geschäft abgespielt. Ein 31-Jähriger sei getötet worden, ein 25-Jähriger verletzt, sagte die Sprecherin. Die Fahndung laufe auf Hochtouren. Die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here