Mo., 17. Februar 2020

Premium /  


  1. roger wohlfart /

    In Deutschland ist es wie in allen andern Ländern auch. Den einen geht es gut, den andern besser und wieder andern schlechter. Wenn die Wirtschaft boomt, heisst das noch lange nicht, dass alle Teile der Bevölkerung im gleichen Masse oder überhaupt davon profitieren.

  2. Grober J-P. /

    Deutschland würde es noch besser ergehen wenn alle Hartz IV kriegen würden. Wäre doch auch was für Luxemburg nicht wahr. 🙁

  3. Grober J-P. /

    1,8 Milliarden für Hartz IV, ist kein Pappenstiel, müssen mal gestemmt werden, ist aber ein Knacks bei 245 Milliarden Überschuss. Versteht man warum es dann immer mehr Leute gibt die den rechten Arm in die Höhe strecken?

  4. Guyt /

    Unterschlagen wird, dass Deutschlands Arbeitnehmer und Rentner im Europavegleich extrem niedrige Nettoreinkünfte haben, dies gilt seit Jahren. So sind die privatvermögen der deutschen im Median fast die niedrigsten in Europa un liegen z.B. weit hinter denen Griechenlands. Reiches Land ja, aber nur für einige wenigen.
    Zudem sind die Infrastrukturen marode und die Aemter und Schulen unterbesetzt und der Wohnraum verknappt sich.
    Nicht umsonst stürzt die SPD dramatisch ab.

  5. Garde-fou /

    Merci @GuyT fir déi détailléiert Zuelen.

    Och den Satz “Für das vergangene Jahr beziffert das Amt den Durchschnittslohn in Deutschland mit 1.893 Euro monatlich.” seet naischt aus, well et wuel an all den industrialiséierten Länner esou ass, dass den Loun, iwwer 10 Joer gekuckt, an d’Lut gangen ass.

    Schued dass den opmierksamen Lecteur esou Sachen muss erfierhiewen, an net den Jurnalist deen den investigativen Artikel schreift (oder handelt et sech hei just em eng Weidergab vunn offiziellen Zuelen déi net an Fro gestallt goufen?).

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen