Di., 22. Septembre 2020

Premium /  


  1. Ern Ervt😜 /

    Freier haten d´Polizisten nach Zeit fir mat de Leit eng Cosettchen ze halen, Sie haten Maneieren, a sin wann d´Kirmes war op d´Haam inviteiert gin. Dohir den Ausdrock “ Hien esst wei eng inviteiert Police“. Dat war iert et dei Greng gi sin. Haut, seit den Här Bausch Police Minister war, an dei Greng den Ressort nach emmer hun, (ech wees net wien den Neien as) mengen se wierklech sie missten hannert all Bierger eng Police setze. Das mer grad just ennert denen esou toleranten Grengen zum Polizeistaat gin, as dach awer bedenklech.
    Do krit dann de Sproch “ E Kreiz op der Broscht, an der Deiwel an der Panz“ erem seng Bedeitung, den hun mer freier emol fir de Paschtouer oder d´Nonn gebraucht. Ech mengen ech wielen dei nächste keier d´CSV, ech hun dei nach nie gewielt. Awer dei wieren umstand mat denen Grengen zesummen ze goen. Wat machen, um Wahlsonndeg, einfach emol am Bett leie bleiwen, oder?😂

  2. J.C.Kemp /

    @Ern Ervt: Wielt dach déi naechste Kéier den ADR, den Der souwisou ëmmer gewielt hutt!

  3. Ern Ervt /

    @Kemp, OK man ech, hun ech och emmer gewielt, dat si jo dei mam Hummer an der Sechel?

  4. J.C.Kemp /

    200 pro Jahr? Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Im Stachligen sind sie ausverkauft und beim Stehlen kommt die Polizei, vielleicht, falls die zufällig einen Beamten frei haben, also wahrscheinlich nicht.

  5. J.C.Kemp (Omas Enkel) /

    ‚Herr Lutgen will…‘ Méng Bom soot ëmmer, d’Geess wollt och e laange Schwanz an si krut just en Deckel.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen