So., 26. Juni 2022



  1. Romain C. /

    Werden auch wir ihm aus vollem Herzen glauben? Ich halte mich da lieber zurück.

  2. Gilles Louschetter /

    Vielleicht wird unser Militärminister, während der Videoübertragung, zu einer Arbeitsvisite mit Fotostrecke nach Kiew eingeladen?

    Es wäre die Krönung seiner Kariere.

  3. d.w. /

    Der Forderungskatalog wird wohl schon fertig sein: Luxemburg muss unbedingt schwere Waffen liefern, wenn das nicht geht—Geld wird auch immer gerne genommen, am liebsten viel, sehr viel. Natürlich sollen alle russischen Konten eingefroren und beschlagnahmt werden, außer das eigene des Herrn Präsidenten. Und…wenn es nicht zu viel verlangt ist, ein neues T Shirt und ein paar neue Turnschuhe….natürlich Markenqualität!

  4. Puschkin /

    @d.w.
    Stimmt . Allerdings soll der Herr Präsident selbst ja anscheinend über 500 Millionen US$ schwer sein? 🙁

  5. Peter / /

    @ Puschkin… wenn Sie schon so einen Unsinn behaupten, dann nennen Sie doch bitte auch noch Ihren Informanten.

  6. lupus-canis /

    „Trotzdem gelangen ihm sehr emotionale Reden, unter anderem vor den Parlamenten in Großbritannien und Deutschland. Seine Reden passt er den jeweiligen Gegebenheiten an, gebraucht Churchill-artige Redewendungen vor dem britischen Parlament oder erinnert in Deutschland an den Zweiten Weltkrieg“
    nët vergiessen :
    den Här Wolodymyr Selenskyj ass vu Beruf -Schauspieler, dee kann sëch enorm gud ausdrëcken a weess genau wou, wat a bäi wem, hien dëst oder dat erviirbrengt
    riëdegewannt an hie weess och wéi den Toun soll sin, well
    -c’est le ton qui fait la musique-

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos