Mo., 5. Dezember 2022



  1. Beobachter /

    Wem war die Nordstream 2 schon vor der Spezialoperation in der Ukraine ein Dorn im Auge? Den amerikanischen Freunden! Was wird von der Leyen unternehmen wenn die US Marine die Leitungen ausgeschaltet hat?……

  2. w.d. /

    Frau v.d. Leyen verwendet wieder ihr liebstes Vokabular….Drohungen! Für was aber regt Sie sich denn so auf? Die Leitungen sollen ja nach dem Willen dieser Dame eh nicht mehr benutzt werden. Und wer kommt als Täter in Frage? Natürlich, dieser Russe, kein anderer. Aber hat er denn die Möglichkeit überhaupt dazu, einen Anschlag unter Wasser auszuführen? Wo er doch so schlecht und miserabel ausgerüstet in der Ukraine steht. Logisch wäre es, sofort das 8, 9 und 10 Sanktionspaket auf den Weg zu bringen!

  3. Phil /

    Der ehemalige polnische Verteidigungsminister, Radek Sikorski, gibt den Amerikanern die Schuld an der Sabotage von beiden Nord Stream Pipelines welche natürliches Gas aus Russland nach Deutschland fördern. „Danke, USA“ schreibt Sikorski auf Twitter. Sikorski war zwischen 2005 – 2007 Verteidigungsminister und diente davor als stellvertretender Minister der Nationalen Verteidigung und Aussenministerium. Er ist ein gewähltes Mitglied des Europäischen Parlamentes.
    Der amerikanische Präsident Joe Biden hat am 7. Februar versprochen eine Inbetriebnahme von Nord Stream ll zu verhindern, falls Russland in die Ukraine einfallen würde.
    „Falls Russland eindringt“, sagte Biden, „wird es Nord Stream ll nicht mehr lange geben. Wir werden dem ein Ende bereiten.“
    Auf die Frage eines Journalisten „Aber wie wollen Sie das machen… das Projekt unterliegt der Kontrolle Deutschlands?“
    Biden: „Ich verspreche Ihnen, wir haben die Möglichkeiten dazu.“
    Quelle: Forbes

  4. Bux / /

    Schon allein die von den Vor-Kommentatoren geäußerte Vermutung, ist ein Erfolg für die Russen. Wir werden leider noch einige verdeckte Aktionen aus Moskau erleben, die hier Unsicherheit und Unfrieden stiften sollen.

  5. jeff /

    @Bux – Wisou aus Moskau?? Ass dat net dem Westen seng üblech Taktik?

  6. josy.mersch.lu /

    Tatsache : So schnell wird hier kein Kreml Gas mehr fliessen.
    Die gute frage ist : Wie kommt Europa in der Gaskrise mit Industrie und Wintern jetzt weiter ?

  7. Phil /

    Ass et dann net esou, dass de Putin nëmmen brauch den Krunn zouzedroen fir dass kee Gaz méi duerch d’Leitungen fléisst. Hien ass bestëmmt net op opwendeg Sabotageaktioun ugewisen fir den „Stream“ ze ënnerbriechen. An och wann et esou wär, géifen déi westlech Geheimdëngschter inkl. den däitschen BND hien zimlech schnell un d’Kräitz neelen. En plus verzicht hien op finanziell Einnahmen, egal wéi héich déi och emmer an dësen Zäiten sin…
    Op där anerer Säit steet awer en gewëssen Här Biden an de Startlächer fir sein Fracking LNG Gas géint haart Dollaren an Europa ze verschëffen an sech den alen Kontinent energetesch ofhängeg ze machen. Verschidden LNG-Terminals sin an DE jo am Bau, mat finanzieller Bedeelegung vun den US-Firmen.

    „The Interest of the United States shall be guaranteed!“ – L‘ Intérêt National Américain (Hélène Lavoix)

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos