DeutschlandGrenzen sollen während der EM geschlossen werden: Das kommt auf Pendler zu

Deutschland / Grenzen sollen während der EM geschlossen werden: Das kommt auf Pendler zu
Während der Fußball-EM wird es verstärkte Grenzkontrollen geben Foto: Editpress/Julien Garroy

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Um zu verhindern, dass gewaltbereite Fans und Attentäter zur Fußball-EM einreisen, wird es verstärkte Grenzkontrollen geben. Das hat wohl auch Auswirkungen für die Pendler in der Region.

Grenzgänger müssen sich in den nächsten Wochen auf Staus bei der Ausreise aus Luxemburg vorbereiten. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hatte kürzlich angekündigt, während der Fußball-EM in Deutschland, die Ende der kommenden Woche beginnt, die Grenzen zu schließen. Mit den Grenzkontrollen bei der Einreise nach Deutschland soll verhindert werden, dass Hooligans und mögliche Attentäter, vor allem Islamisten, das Turnier gefährden.

Das bedeutet wohl auch, dass bereits in den kommenden Tagen an den Grenzübergängen aus Luxemburg und Belgien kontrolliert werden wird. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es seitens der Bundespolizei noch nicht. Doch allein die Tatsache, dass die belgische Nationalmannschaft ihr erstes Spiel am 17. Juni gegen die Slowakei in Frankfurt absolviert und viele Fans aus dem Nachbarland über die Region einreisen werden, deutet darauf hin, dass es zu verstärkten Kontrollen bei der Einreise aus Belgien und Luxemburg kommen wird.

Auch das Spiel Dänemark gegen England am 20. Juni in Frankfurt könnte zu verstärktem „Einreiseverkehr“ über die hiesigen Grenzen führen. Einige der englischen Fans werden vermutlich mit der Fähre in Calais oder Dunkerque in Frankreich ankommen und von dort über Belgien und vielleicht auch Luxemburg weiter nach Frankfurt fahren.

Tausende werden wohl auch über den Flughafen Hahn einreisen. Die irische Fluggesellschaft Ryanair bietet vor dem Spieltag in Frankfurt Sonderflüge aus verschiedenen englischen Städten in den Hunsrück an. Auch dort wird dann die Bundespolizei vermutlich verstärkte Kontrollen bei der Einreise vornehmen.

Während der gesamten EM, die bis zum 14. Juli geht, muss in der Region mit Grenzkontrollen bei der Einreise aus Luxemburg und Belgien gerechnet werden. Das könnte zu längeren Staus im Feierabendverkehr führen. Details zu den Kontrollen sollen in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden.

Dunord Hagar
9. Juni 2024 - 22.09

@Keep on rockin in a free world Besser wäre es diese EU zu verbieten!

Keep on rockin in a free world
7. Juni 2024 - 18.09

Besser wäre es diese EM zu verbieten!

luxmann
7. Juni 2024 - 7.41

Nancy Faeser von der SPD. Die sich immer als progressiv und antirechts aufspielende ministerin outet sich also nun als genau so reaktionaer in sachen grenzkontrolle wie ihr vorgaenger Seehofer.

RTJ2021
7. Juni 2024 - 7.14

Das ist eher ein Hohn,das ist nichts gutes und nichts schlechtes. Die Grenzen wurden entfernt,um ein Freies Europa zu haben. Da ist es den Hooligans,Terroristen egal,wie sie in ein Land einreisen. 2020 wurden die Grenzen wegen Corona geschlossen und jetzt wegen der em? Komisch,2006 mussten keine Grenzen geschlossen werden, und jetzt werden ständig die Grenzen geschlossen? Aus Angst? Sorry,wie schon gesagt,für mich ist das Lachhaft und ein Hohn für die Pendler.

Didi
6. Juni 2024 - 15.48

Typesch preisesch, bei Corona schons lächerlech. :-(

Guy Reger
6. Juni 2024 - 13.18

Fanatiker, Hooligans, vermeintliche Attentaeter sind ein Resultat das schon lange besteht. Die Ursachen sind in irgend einer Form eine gesellschaftliche Entwicklung wo Menschen ihren sozialen Druck nicht mehr meistern koennen. Wir leben in einer Welt wo viele Bürger nicht mithalten koennen und der Druck , die subjektive Angst sich irgendwo anders ausdrueckt Fanatismus ist leider sehr oft die eunfache Art sich seinem Frust loszutun Das kann durch religioese, soziokulturelle oder sozioekonomische Situationen heraufbeschwoeren Du hast Unrecht, du bist nicht gut genug fuer diese Welt, du empfinfest Ungerechtigkeit oder erlebst sie Fussball ist ja auch fuer viele ein Ventil Luft abzulassen Dann bilden sich Gruppeneffekte mit einem gemeinsamen Gegner und in einem Spiel werden dann sogar andere « Gegner » ausgemacht und der Frust wird so in Gewalt verwandelt Das kann und wird auch oft von « Anfuehrern «  genutzt um Plaene der Zerstoerung gegen andere gesellschaftliche Strukturen zu reagieren

JJ
6. Juni 2024 - 9.21

Da sickert die deutsche Hysterie wieder durch wie einst bei Corona. Als fänden die Bösen dieser Welt keinen Weg um ihre Pläne durchzusetzen. Das ist wie mit dem Waffenschein. Kriminelle brauchen keinen.