Fr., 5. Juni 2020

Premium /  


  1. Leila /

    “Räumungen in Bezug auf Mietverträge für Wohngebäude derzeit ausgesetzt sind.”

    Eine beruhigende Maßnahme für d e n Mieter, der unverschuldet seine Miete momentan nicht bezahlen kann. Es gibt aber auch die notorisch blanken Mieter, die nie oder selten Miete bezahlen und jetzt so vom Gesetz noch länger geschützt sind. Schlimm für den Vermieter, der diesen gerade jetzt nach ewig langen Ärger endlich gerichtlich auf die Straße setzen hätte können.

  2. Leila /

    sollte heißen “…vielleicht gerade jetzt nach ewig langen …”

  3. Blaat Gaston /

    @ LEILA
    Viele Vermieter sind seit jeher die «  GELACKMEIERTEN «
    Sie die Appart-und Hausbesitzer zahlen ja pflichtgemäss, schön brav regelmässig ihre Steuer und Abgaben , also alles im Butter !
    Dass ein in Assel geborener Bruder in Gottes und folglich auch in ihrem Namen für offene Grenzen predigt schliesst natürlich offene Wohnungen nicht aus , oder ?
    Warum also Beschwerden in einem Schlaraffenland in dem alle gleich sind ?

  4. Leila /

    Es ist einfach nachzuvollziehen: der Mieter wird deshalb so geschützt, denn würde kurzer Prozess bei Nichtentrichten der Miete gemacht werden, hätte die Gemeinde ihn auf dem Buckel, und die kann ihn nicht auf der Straße stehen lassen. Doch wohin mit dem säumigen Zahler? Keiner will ihn, also kann sich der Vermieter weiter mit ihm abplagen bis zum Nervenzusammenbruch. Wen wundert da noch Wohnungsleerstand? Das sog. Betongold ist nur für skrupellose Hartgesottene!
    (Herr Blaat, ich verstehe leider Ihren vorletzten Satz nicht, d.h. wer ist damit gemeint?)

  5. Mieter und Risikopatient /

    Wer schützt denn die Mieter, die in einer Residenz mit vielen Appartments wohnen, wo nicht ordentlich geputzt wird, geschweige denn desinfiziert, in den gemeinsamen Fluren, Treppen, Eingang, Keller, Garagen… ? Wenn die Hausverwaltung schlampt, unerreichbar ist oder nicht auf Reklamationen reagiert, und noch nicht mal eine wichtige Belüftung mit Fenster öffnen..regelt? Die Infizierung mit Coronavirus via Luft, der vielen Einwohner ist vorprogrammiert!

  6. Blaat Gaston /

    @Leila
    Damit ist gemeint ……merde alors,….jetzt habe ich den Namen des Im Kloster bei Assel-Docherten geborenen Mönsch vergessen………
    Macht nichts, da Sie ihn dort nicht erreichen werden, da er immer auf irgendeiner Pilgerfahrt ist, wo er in seinem eigenen Namen und nicht in dem seines Abtes spricht.

  7. Leila /

    Gehört zwar nicht zum Thema, aber Sie haben Recht! Ich brauche z.B. den Lift, die Kabine ist nicht groß. Bevor ich rein gehe, hole ich Luft und halte sie an, bis ich raus kann und hoffe, dass vor mir kein Virenträger unterwegs war. Ich verstehe Ihre Bedenken sehr gut!

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen